Zum Thema:

30.10.2018 - 21:20„Chinese Mega­trends“ in Pörtschach17.10.2018 - 17:40Wörthersee als Tor zum Megamarkt15.09.2018 - 07:40Fürnitz stärkt Wirt­schafts­bezie­hungen zu China20.04.2018 - 14:42Chine­sisches Wap­pen in der Kramer­gasse er­neuert
Politik - Klagenfurt
Bürgermeisterin Dr. Maria-Luise Mathiaschitz mit Vize-Gouverneur Feng Bin (links davon), den restlichen Delegationsmitgliedern und Protokollchefin Mag. Eva Janica (re.).
Bürgermeisterin Dr. Maria-Luise Mathiaschitz mit Vize-Gouverneur Feng Bin (links davon), den restlichen Delegationsmitgliedern und Protokollchefin Mag. Eva Janica (re.). © StadtPresse/Burgstaller

Chinesische Delegation auf Rathausbesuch

Lob aus China für Klagenfurt

Liangshan / Klagenfurt – Eine Delegation aus dem autonomen Bezirk Liangshan im Südwesten Chinas, mit Vize-Gouverneur Feng Bin an der Spitze, besuchte Montagvormittag Bürgermeisterin Dr. Maria- Luise Mathiaschitz im Rathaus. Gelobt wurde die Sauberkeit der Stadt und die historische Altstadt.

 1 Minuten Lesezeit (133 Wörter) | Änderung am 06.08.2018 - 13:30

Die sechsköpfige Delegation – alles führende Regierungsmitglieder und Vertreter staatlicher Organisationen – befindet sich auf einer zehntägigen Reise, in der sie Städte in Russland, Österreich und den Niederlanden besuchen.

Kooperationen als Ziel

Bereits im Vorjahr war eine Delegation ebenfalls aus dieser Provinz in Kärnten. Hierzulande ist man auf der Suche nach Zusammenarbeit in unterschiedlichen Bereichen. „Vor allem aber im Tourismus und der Bildung, also der Universität“, wie Feng Bin betonte. Vor allen in hochentwickelten Tourismusländern will man Erfahrungen einholen und austauschen. Bürgermeisterin Dr. Mathiaschitz betonte, sich für Kooperationen einzusetzen. Von Klagenfurt zeigten sich die Chinesen übrigens begeistert, die historische Altstadt und die Sauberkeit gefielen besonders.

Der autonome Bezirk Liangshan hat rund 4,7 Millionen Einwohner und befindet sich in der Provinz Sichuan, in der rund 520 Millionen Menschen leben.

Schlagwörter:
Kommentare laden