Zum Thema:

04.12.2018 - 21:5412-Jähriger in Böschungs­graben gestürzt02.12.2018 - 18:52PKW-Lenkerin kracht gegen Steinmauer16.11.2018 - 07:38Familie des Vermissten gibt nicht auf09.10.2018 - 11:15Bäckerei Ebner ist insolvent: Auch Kiosk am LKH Villach betroffen
Aktuell - Villach
© KK

Nach umfangreichen Ermittlungen:

Thermalbad-Vandalen erwischt

Bad Bleiberg – Der Fall sorgte im Bezirk für Aufregung. Im Zeitraum zwischen dem 4. Juni 2018 und dem 17. Juli 2018 schlugen damals Unbekannte eine Fensterscheibe zu einem leerstehenden Gebäude eines ehemaligen Thermalbades ein und gelangten so in das Innere. Dort hinterließen sie eine Spur der Verwüstung. Nun wurden sie erwischt.

 1 Minuten Lesezeit (147 Wörter) | Änderung am 07.08.2018 - 21:05

Im ehemaligen Gebäude wurde von den damals unbekannten Tätern im Kassenbereich, im Hallenbad, bei den Umkleidekabinen, im Stiegenhaus sowie im integrierten Restaurant sämtliche Glasvitrinen, Fenster und Spiegel eingeschlagen bzw. zerstört. Eine Unzahl an aufgestellten Möbeln wurde beschädigt und umgeworfen sowie die Räumlichkeiten stark verwüstet.

Ermittlungserfolg

Nach umfangreichen Ermittlungen konnten Beamte der Polizeiinspektion Bad Bleiberg drei unmündige Burschen (12, 13 und 14 Jahre alt) sowie ein 14-jähriges Mädchen, allesamt aus Bad Bleiberg, ausforschen. Bei den Erhebungen wurde einem weiteren 13-jährigen Junge nachgewiesen, dass er im Bereich des Abstellraumes der Therme einen Mülleimer anzündete, der aber sofort wieder gelöscht wurde. Es entstand ein Schaden in der Höhe von mehreren tausend Euro. Alle fünf sind geständig. Eine Anzeige an die Staatsanwaltschaft Klagenfurt sowie ein Bericht an das Jugendamt wird erstattet.

Schlagwörter:
Kommentare laden