Asylwerber­heim schließt Mitte August in St. Egyden - 5 Minuten - Nachrichten & Aktuelles

Zum Thema:

12.08.2018 - 15:03LH Kaiser regt Bleiberecht für Asylwerber in Lehre an07.08.2018 - 11:25Investition in die Zukunft03.07.2018 - 17:28Ohne Cent radelnd durch Österreich18.06.2018 - 19:3351-Jähriger stürzte mit Motorrad
Politik - Villach
Der St. Egydenerhof als Zufluchtsort für Flüchtlinge © 5min.at

Asylwerber werden auf andere Heime verlegt

Asylwerber­heim schließt Mitte August

St. Egyden – Der St. Egydenerhof wurde 2015 unter Betreiberin Kristina Haider zu einem Ort der Zuflucht und des Miteinanders für Flüchtlinge. Bis spätestens 17. August soll das Heim nun aufgelöst werden. Die dort untergebrachten Asylwerber werden auf andere Heime verteilt.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (106 Wörter)

Im St. Egydenerhof waren Familien mit Kindern genauso untergebracht wie alleinstehende Männer. Im Mai 2016 waren wir Ort und haben uns das Asylwerberheim selbst angesehen. Mitte August wird es nun aufgelöst. Die Betreiberin Kristina Haider: „Wir haben unsere Betreiber-GmbH und den St. Egydenerhof verkauft. In Kärnten ziehen wir uns zurück, unsere Asylwerberheime in Oberösterreich bleiben.“ Die geringe Auslastung und der damit sinkende wirtschaftliche Nutzen spielen bei der Schließung eine Rolle. „Zu den Hochzeiten hatten wir 65 Asylwerber, jetzt sind es noch 22.“ Kristina Haider ist seit zehn Jahren in diesem Berufsfeld tätig, bei ihrem Geschäftspartner Heinz Jauk sind es sogar 27 Jahre.

Schlagwörter:
Kommentare laden