fbpx
Logo 5 Minuten

Zum Thema:

27.04.2021 - 19:15Große Such­aktion an der Drau: Person möglicherweise untergegangen13.04.2021 - 13:33Feuerwehr holte weibliche Leiche bei Drau­kraftwerk aus dem Wasser30.03.2021 - 06:16Klagenfurter (19) stürzte in 9 Grad kalte Drau11.11.2020 - 07:13Fußgänger (19) über Motorhaube geschleudert
Aktuell - Villach
Hintergrund
© KK

Vermessungsarbeiten:

Drohne an der Drau sorgt für Aufregung

Villach – Heute, am 16. August, sorgte ein Octocopter am Drauufer für ein klein wenig Aufregung. Mehrere verwunderte Leser wandten sich an uns. Was war los?

 1 Minuten Lesezeit (163 Wörter) | Änderung am 16.08.2018 - 11.50 Uhr

Zuerst: Der Einsatz war legal. Es existiert ein Bescheid und auch technisch war das Gerät für den Flug im Stadtbereich gerüstet. Die Firma “ViewCopter Studios” führte im Bereich Fabriksteig Vermessungsarbeiten für das Land Kärnten bzw. für die Stadt Villach durch. Das spezielle an dieser Drohne ist, dass durch ihre Daten 3D-Modelle erstellt werden können. Wie bereits vor einiger Zeit am Wörthersee. Zumindest im städtischen Bereich noch kein gewohnter Anblick, jedoch in Zukunft sicher öfters zu sehen. Da Drohnen hier einige Vorteile bieten.

Bereits am Wörthersee eingesetzt

Dort wurde im Rahmen einer interdisziplinären Forschungskooperation zwischen der Kärntner Landesregierung, den Industriepartnern flussbau iC und ViewCopter sowie dem Studiengang Geoinformation und Umwelttechnologien an der FH Kärnten als wissenschaftlichen Partner das gesamte Wörtherseeufer mit einer Länge von fast 50 km hochpräzise digital in cm Auflösung vermessen (wir haben berichtet).

Und so sieht das ganze aus …

Startseite Neueste Beiträge

Info

Eilmeldungen Tarife & Werbung Datenschutzer­klärung Impressum

Regionen

Kärnten Villach Klagenfurt
Logo 5 Minuten

In #5min informiert durch den Tag.