Zum Thema:

25.06.2018 - 09:27„Gailtaler Schnasn“ erschallt in Brüssel20.05.2018 - 14:06Feistritz/Gail: Der Kirchtag steht an17.04.2018 - 11:34Sicherheit im öffentlichen Raum28.02.2018 - 19:15Feistritzer Familie bittet um eure Hilfe
Sport - Villach
SYMBOLFOTO © KK

Winter-Special Olympics:

Kleines Schigebiet ganz groß!

Feistritz – Der Hrastlift in Feistritz an der Gail wird voraussichtlich zum Austragungsort für die Winter-Special Olympics 2020.

 1 Minuten Lesezeit (177 Wörter)

Bereits im März 2018 haben wir berichtet, dass Villach als Austragungsort für die Winter-Special Olympics vorgesehen ist. Nun steht voraussichtlich ein Austragungsort fest: Der Hrastlift in Feistritz an der Gail soll es werden. Durch seine leicht erreichbare Lage und der Nähe zur Snowboard-Firma Capita eignet sich die Piste in Feistritz ideal als Austragungsort für die Special Olympics Bewerbe.

Nur wenige Investitionen müssen getätigt werden

Darüber freut sich auch der Feistritzer Bürgermeister Dieter Mörtl: „Wir sind sehr froh, dass der Hrastlift für internationale Wettkämpfe verwendet werden soll“, so der Bürgermeister. „An unserem kleinen Schigebiet müssen nur einige wenige Investitionen vorgenommen werden, damit alles perfekt ist.“ Darunter fallen zum Beispiel WC-Anlagen. Insgesamt wird man aber nur ein paar tausend Euro ausgeben müssen. „Die Gemeinden Feistritz und Hohenthurn werden die Veranstaltung zusätzlich unterstützen“, erklärt Mörtl.

Eine schriftliche Bestätigung ist bereits vorhanden. Nur ein Gemeinderatsbeschluss fehlt noch. Dieser soll im September 2018 erfolgen. Ansonsten wäre auch die Gerlitzen als Austragungsort möglich.

 

Kommentare laden