ANZEIGE Leute - Villach
© KK
ANZEIGE

Straßen­musik­festival in der Draustadt

Villach unplugged

Villach – Zwei Tage, vier Bühnen, über 20 Bands! Die Villacher Innenstadt verwandelt sich schon bald zum Publikumsmagneten. Warum? Eine echte Premiere erwartet uns: das erste Straßenmusikfestival in der Altstadt! Zu verdanken haben wir das dem Villacher Verein GEMMA. Wir haben das komplette Programm für euch.

 11 Minuten Lesezeit (1410 Wörter) | Änderung am 26.08.2018 - 14:08

Den 31. August (Freitag) und 1. September (Samstag) solltet ihr euch schon einmal dick im Kalender anstreichen. Der Hauptplatz, der Nikolaiplatz sowie der Untere und Obere Kirchenplatz dienen dem ersten Villacher Straßenmusikfestival in der Altstadt als Bühne. Was erwartet euch? Wir haben alle Infos 😉

Villach unplugged

Jeweils von 10 bis 13 und von 17 bis 20 Uhr kommen Musikfans dabei voll auf ihre Kosten. Das Festival kommt übrigens völlig ohne unnötigen Schnickschnack aus. Wie der Titel der Veranstaltung „Villach unplugged“ schon verrät, werden die Akteure unplugged, also ohne Verstärkung und nur mit ihrer Stimme und ihren Instrumenten Stimmung in die Villacher Innenstadt bringen. Der Verein GEMMA will damit die Innenstadt zum Sommerende beleben: „Es freut uns sehr, dass über 20 MusikerInnen und Gruppen die Möglichkeit des 1. Villacher Straßenmusikfestivals nutzen und mit dabei sind“, so GEMMA-Vorsitzender Marc Germeshausen.

Das Programm auf einen Blick

  • Freitag, 31. August

Nikolaiplatz
10-11 Uhr tkalec
11-12 Uhr Streetman
12-13 Uhr Die Guiteros
17-18 Uhr KopfStanPfloster
18-19 Uhr Jonathan Pinto
19-20 Uhr Handwerk

Hauptplatz
10-11 Uhr Alessandro Farina
11-12 Uhr Die Guiteros
12-13 Uhr tkalec
17-18 Uhr Modern Art Sax
18-19 Uhr KopfStanPfloster
19-20 Uhr Jonathan Pinto

Unterer Kirchenplatz
10-11 Uhr Bernhard Steiner
11-12 Uhr tkalec
12-13 Uhr Soulbrothers
17-18 Uhr Manuel Spitzer
18-19 Uhr Handwerk
19-20 Uhr KopfStanPfloster

Oberer Kirchenplatz
10-11 Uhr Die Guiteros
11-12 Uhr Soulbrothers
12-13 Uhr Streetman
17-18 Uhr Littorina Blues Band
18-19 Uhr Astronaut Ice Cream
19-20 Uhr Here for a Reason

  • Samstag, 1. September

Nikolaiplatz
10-11 Uhr OKYA
11-12 Uhr CrescenTrio
12-13 Uhr Manni M. & die Dixie Gang
17-18 Uhr KopfStanPfloster
18-19 Uhr Soulbrothers
19-20 Uhr DisChordians

Hauptplatz
10-11 Uhr Manni M. & die Dixie Gang
11-12 Uhr Modern Art Sax
12-13 Uhr CrescenTrio
17-18 Uhr DisChordians
18-19 Uhr KopfStanPfloster
19-20 Uhr Soulbrothers

Unterer Kirchenplatz
10-11 Roman Miles
11-13 Uhr OPEN STAGE
17-18 Uhr Sincere
18-19 Uhr Danilo Alvarado
19-20 Uhr Lorenzo & Martin

Oberer Kirchenplatz
10-11 Uhr CrescenTrio
11-12 Uhr Manni M. & die Dixie Gang
12-13 Uhr Modern Art Sax
17-18 Uhr Soulbrothers
18-19 Uhr DisChordians
19-20 Uhr KopfStanPfloster

Hier findet ihr den Übersichtsplan (PDF)

Wir stellen euch die Bands vor!

Am Samstagvormittag öffnet sich die Bühne für alle! Zwischen 10 und 13 Uhr habt ihr die Möglichkeit auf der sogenannten „Open Stage“ am Unteren Kirchenplatz zu performen. Anmelden könnt ihr euch am Infostand am Rathausplatz. Aber auch „gestandene Bands“ und Musiker finden natürlich ihren Weg in die Draustadt. Wir stellen sie euch kurz vor!

Alessandro Farina

Alessandro Farina kommt aus Rom und ist Musiker und Architekt. Er hat klassische und Jazzgitarre studiert. Er spielt und singt Jazz, Bossa Nova, italienische und internationale Musik.

Alessandro Farina - © KK

Astronaut Ice Cream 

Astronaut Ice Cream ist eine Pop-Rock Band aus Wien. Ursprünglich ein akustisches Duo, fand die Band bald ihre eigene Rock-Stimme auf einer intergalaktischen Reise!

Astronaut Ice Cream - © KK

Bernhard Steiner

Bernhard Steiner, der „multistringuale“ Gitarrist aus Kärnten, begeistert das Publikum mit seinen kunstvollen Fingerstyle-Arrangements und seiner Stilvielfalt.

Bernhard Steiner - © KK

CrescenTrio 

Mit der Musik möchten sie neue sowie bereits bekannte Melodien dem Publikum zu Gehör führen. Weil sie alle mit mehreren musikalischen Stilrichtungen aufgewachsen sind, fühlen sie sich mit Klassik, Jazz, Volksmusik und Pop wie zu Hause.

CrescenTrio - © KK

Danilo Alvarado

Brasilianer aus Rio de Janeiro. 1. Platz VII AV-Rio Wettbewerb. Er spielt regelmäßig in Südamerika und Europa. Derzeit unterrichtet in der Musikschule Burgkirchen an der Alz.

Danilo Alvarado - © KK

Die Guiteros

Die „Guiteros“ kennen sich schon lange Zeit und fanden im Jahre 2017 musikalisch zueinander! Nun spielen sie gemeinsam Songs aus verschiedensten Genres, Eigenkompositionen und Covers. Wolfgang Fischer & Tommy Wallner garantieren Musik vom feinsten für jeden Musikliebhaber.

Die Guiteros - © KK

DisChordians

Die DisChordians, ein Trio mit Gesang, Gitarre und Bass, spezialisiert sich vor allem auf akustische Versionen von Hits der letzten Jahrzehnte aus den Genres Pop, Blues-Rock, Folk, Country sowie Jazz.

DisChordians - © KK

Handwerk

Handwerk ist eine Kärntner Trommelgruppe, die sich seit 10 Jahren mit traditioneller westafrikanischer Festmusik beschäftigt. Mit Basstrommeln und Djemben zaubern wir unsere Zuhörer in eine exotische Welt.

Handwerk - © KK

Here for a Reason

Pop-Punk à la Blink 182 & New Found Glory mit viel Humor und Leidenschaft zur Musik zum Mitsingen und Tanzen.

Here for a Reason - © KK

Jonathan Pinto

Lieder des Trotzes, der Romantik, Dunkelheit und Außenseiter. Aus dem regnerischen Göteburg kommend, stolzer ehemaliger Tellerwäscher in Wiener Küchen, jetzt Vollzeitmusiker in Wiens Gassen und Kneipen. Jonathan Pinto kredenzt eine Melange aus akustischem Indie-Folk und Popmelodien, garniert mit einer Prise Punk, sowie einige, sorgfältig ausgesuchte Songs von Hank Williams und Townes Van Zandt.

Jonathan Pinto - © KK

KopfStanPfloster – Kärntner Folk

Einfach erdig und handgemacht ist die Musik von KopfStanPfloster, wobei ihnen ehrlich und echt gespielte, akustische Musik am Herzen liegt – von rockig bis balladenhaft, bis hin zu jazzig und bluesig ist alles dabei.

KopfStanPfloster - © KK

Littorina Blues Band

Die vier aus Italien stammenden Musiker heizen mit italienischen und friulianischen Texten ein. Bereits im Juli hatten sie die Möglichkeit im Villacher Kulturhof:Keller zu spielen.

Littorina Blues Band - © KK

Lorenzo & Martin

Die beiden Vollblutmusiker kennen sich erst seit Kurzem, aber harmonieren musikalisch blendend miteinander. Zu hören gibt es sowohl schnelle, mitreißende Nummern als auch gefühlvolle, ruhigere Lieder.

Lorenzo & Martin - © KK

Manni M. & die Dixie Gang

7up! – Das Kärntner Septett versprüht bei seinen Auftritten Schwung und gute Laune. In ihr Repertoire von Dixieland Standards mischen sich auch Rock ´n` Roll und Blues Nummern. Prädikat Erlebenswert.

Manni M. & die Dixie Gang - © KK

Manuel Spitzer

Die Musik ist nicht nur sein Hobby, sondern auch seine große Leidenschaft. Er hat die Melodien zu seinen Songs selbst komponiert und bevorzugt es eigene Texte zu schreiben die ihn mit dem Leben verbinden.

Manuel Spitzer - © KK

ModernArtSax

Was wäre, wenn ein Instrument dein Leben plötzlich auf den Kopf stellt? Saxophonist Martin Tschinkel hat diese Herausforderung angenommen, und begeistert seitdem sein Publikum mit Ausstrahlung und leidenschaftlicher Musik.

ModernArtSax - © KK

OKYA

Die drei Jungs bringen eine famose Mischung aus groovigen Gitarren, herzzerreißendem Schlagzeug und rauchiger Stimme auf die Bühne. Mit sehr viel Können, aber auch Spaß, bringen sie das Publikum zum Toben.

OKYA - © KK

Ramon Miles

Roman Mischitz spielt acoustische Pop-Songs aus eigener Feder, holte sich mit seinem Debütalbum HEAVY STORMS im Frühjahr Platz 66 der Austrian Album Charts und arbeitet gerade an der vierten Single inkl. Musikvideo.

Ramon Miles - © KK

Sincere

Der gemischte Chor „Sincere-Voices“ wurde eigens für die Albumproduktion der Villacher Pianistin und Songwriterin „Sincere“ ins Leben gerufen, welche eine Brücke zwischen der Gefühlswelt eines jeden einzelnen Menschen und seine Sicht auf sich selbst und seine Umgebung schlägt.

Sincere - © KK

Soulbrothers

Die „Soulbrothers“ Dominik Werginz und Wolfgang Unterlercher spielen sowohl Eigenkompositionen als auch zahlreiche Coverversionen von den Beatles bis Tom Waits. Das Markenzeichen des Duos ist die Improvisations- und Experimentierfreude, der zweistimmige Gesang und die große Bandbreite des Repertoires.

Soulbrothers - © KK

Streetman

Fingerstyle Akustik Gitarre – im „Piano“ Style. Ragtime, Blues und Pop Songs arrangiert für eine Gitarre. Ideal für Chill-Out im Gastgarten oder an Plätzen im Sommer. Folksongs gesungen mit Mundharmonika runden die Performance musikalisch ab.

Streetman - © KK

tkalec

Der unaussprechliche Meister der postmodernen Renaissance-Laute bietet in bester Minnesänger-Manier ein energiegeladenes Potpourri aus Folk, Rock, und Funk; Geschichten, Satire und Weltschmerz. Musik für Abenteurer.

tkalec - © KK

Die Musiker erhalten keine Fixgage und spielen für Hutgeld. Die Akteure freuen sich über jede Spende vor Ort.

ANZEIGE

Verein GEMMA

Jakob-Sereinigg-Siedlung 17
9500 Villach
office@gemma.cc
www.gemma.cc/


Kommentare laden