Zum Thema:

03.11.2018 - 17:48Graz als letzter Gegner vor dem Break02.11.2018 - 07:38Die Bullen kommen nach Klagenfurt13.10.2018 - 14:05Endlich das erste Heimspiel09.10.2018 - 21:59Rotjacken verlieren beim Schlusslicht
Sport - Klagenfurt
© KK

Turnier ohne Erfolgserlebnis

Dritte Niederlage für den KAC

Zvolen – Die von einem Grippevirus geschwächten Rotjacken gingen auch im dritten Spiel des Turniers in Zvolen als Verlierer vom Eis, sie unterlagen dem HC Košice mit 1:4.

 1 Minuten Lesezeit (171 Wörter)

Die von einem Magen-Darm-Virus geplagten Rotjacken mussten in ihrem dritten und letzten Spiel beim Pavol Zábojník-Gedenkturnier in Zvolen neben den in Klagenfurt verbliebenen Cracks auch auf die erkrankten David Fischer und Stefan Geier verzichten. Robin Gartner und Marcel Witting kehrten gegenüber der Partie am Freitag wieder ins Lineup zurück, im Tor kam Lars Haugen zum Einsatz.

Matikainen: Sind auf dem richtigen Weg

„Diese drei Tage und Spiele waren für uns sehr lehrreich. Ich denke, dass wir heute gegen Košice unsere beste Leistung in diesem Turnier gezeigt haben. Unsere Struktur war viel ausgeprägter als noch am Freitag, wenngleich wir hinsichtlich des Skatings und des Zweikampfverhaltens noch weit weg von jenem Level sind, das wir anstreben. In den Aspekten, die zentral sind, um ein Eishockeyspiel zu gewinnen, müssen wir uns noch deutlich steigern, heute haben wir aber teilweise gezeigt, dass wir diesbezüglich auf dem richtigen Weg sind. Vor uns liegt eine arbeitsreiche Zeit, davor fürchte ich mich aber nicht“, so Head-Coach Petri Matikainen.

Schlagwörter:
Kommentare laden