Zum Thema:

16.11.2018 - 17:15Skandalrapper kommt nach Villach16.11.2018 - 15:34Energie­effiziente Gemeinden ausgezeichnet16.11.2018 - 13:45Kärntner Messe: Ein Start und ein Abschied16.11.2018 - 13:10Sirenenalarm: Pflug­maschine beschädigte Gasleitung
Aktuell - Villach & Klagenfurt
Kurzmeldung
SYMBOLFOTO © Fotolia 181629504

Der Betrüger setzte sich im Ausland ab:

Darlehens­betrug in Villacher Pfandhaus

Villach / Klagenfurt – Am 16 Juli 2018 gegen 12 Uhr gewährte ein Pfandhaus in Villach einem 48-jährigen rumänischen Staatsangehörigen aus Klagenfurt ein Darlehen in der Höhe von mehreren tausend Euro. Als Pfand hinterlegte der Mann den Reserveschlüssel und den Zulassungsschein seines PKWs. Bei Nichteinhaltung der Frist der Darlehensrückzahlung ab 14. August 2018 hätte das Pfandhaus das Recht gehabt den PKW einzuziehen. Der rumänische Staatsangehörige unterließ bis dato die Darlehensrückzahlung und dürfte sich in das Ausland abgesetzt haben. Er wird nach Abschluss der Erhebungen der Staatsanwaltschaft Klagenfurt angezeigt.

 Kurzmeldung | Änderung am 21.08.2018 - 19:16
Kommentare laden