Zum Thema:

19.09.2018 - 08:51Endspurt im Aboverkauf19.09.2018 - 07:38Die Lange Nacht im Kino18.09.2018 - 20:36Hallenbad: Gemeinderat beschließt Standort18.09.2018 - 08:55Sozialpreis für Patenschafts­projekt
Aktuell - Klagenfurt
Kurzmeldung
© Berufsfeuerwehr Klagenfurt

Feuer wurde rasch gelöscht:

Brand in Wohnung und Gartenlaube

Klagenfurt – In den frühen Morgenstunden des 27. August rückte die Feuerwehr gleich zwei Mal zur Brandbekämpfung aus. Gegen 00.50 Uhr kam es in Klagenfurt zu einem Wohnungsbrand. Einige Zeit später, gegen 02.30 Uhr, geriet dann eine Gartenlaube in Brand.

 1 Minuten Lesezeit (180 Wörter) | Änderung am 27.08.2018 - 10:51

Wohnungsbrand

In der Nacht auf dem 27. August kam es gegen 00.50 Uhr zu einem Brand im Vorraum einer Wohnung in Klagenfurt. Die Ursache des Brandes ist bisher noch unklar. Eintreffende Polizeibeamte fanden keine Personen in der unversperrten Wohnung vor und konnten den Brand eigenständig mit einem Handfeuerlöscher löschen, bevor die Berufsfeuerwehr eintraf. Es entstand Sachschaden in derzeit noch unbekannter Höhe.

Nach Abschluss der Löscharbeiten wurde der Brandherd mittels Wärmebildkamera kontrolliert und anschließend die Brandmeldeanlage wieder rückgestellt.

Brand in Gartenlaube

Einige Zeit später, gegen 2.30 Uhr, geriet im Garten eines Wohnhauses in Klagenfurt aus unbekannter Ursache eine Gartenlaube in Brand. Das Feuer konnte von Einsatzkräften der Berufsfeuerwehr rasch gelöscht werden. Es waren keine Personen bzw. umliegende Gebäude gefährdet. Die Schadenshöhe ist derzeit nicht bekannt.

Der Brand des Gartenpavillons wurde mit dem C-Strahlrohr und mittels Schnellangriff C gelöscht. Anschließend wurde Bereich des Brandes mittels Wärmebildkamera kontrolliert. Nach Beendigung der Löschmaßnahmen wurde die Einsatzstelle der Polizei übergeben.

Kommentare laden