Zum Thema:

18.11.2018 - 19:22Zwei Einbrüche und ein Diebstahl: Täter unbekannt18.11.2018 - 17:30Neuer KAC-Kabinentrakt feierlich eröffnet18.11.2018 - 15:36Golfcart verletzte 25-Jährigen18.11.2018 - 13:16Der Advent­zauber hat begonnen
Wirtschaft - Klagenfurt
v.li.n.re.: LHStv.in Gaby Schaunig, David Dietrich, Armin Buttazoni, Christiane Holzinger, Lukas Bürger, Patrick Gregori, Sandra Venus © Büro LHStv.in Schaunig

Gewinner der zweiten Runde stehen fest

Diese drei Startups ziehen in den Popup-Store

Klagenfurt – Der Klagenfurter Popup-Store bietet Kärntner Startups die Möglichkeit, ihre Produkte und Ideen in der Landeshauptstadt zu präsentieren. Im vergangenen Jahr berichteten wir immer wieder von den Jungunternehmern in der Bahnhofstraße. Das Land Kärnten gab heute die Gewinner der zweiten Ausschreibungsrunde bekannt. Diese werden schon bald für jeweils vier Monate in den Popup-Store einziehen.

 3 Minuten Lesezeit (447 Wörter) | Änderung am 28.08.2018 - 12:54

Wir wollen euch nicht lange auf die Folter spannen. Die neuen Popup-Store-Mieter sind:

  • Lukas Bürger, Bergaffe GmbH, mit Sport- und Outdoorkleidung
  • Fabian Pirker und Armin Buttazoni, Gusta Garden GmbH, mit dem Gemüseanbausystem Paul Potatoe
  • David Dietrich, Campfire Outdoors GmbH, mit seinem Flying Tent (bekannt von 2min2mio)

Lukas Bürger startet am 18. Oktober

Die neue Popup-Store-Saison startet am 18. Oktober mit Lukas Bürger und seinem Projekt Local Born Global Products. “Wir legen mit unserem 2014 gegründeten Unternehmen Bergaffe den Fokus auf multifunktionale Sportprodukte, mit denen wir ein junges, internationales Publikum ansprechen wollen. In den Store gehen wir im Herbst mit unserer ganz aktuellen Kollektion für Schifahrer, von Jacken bis Brillen, alles aus recyceltem Kunststoff.“ Bisher verkaufte Bürger online – an Kunden aus mehr als 60 Ländern. „Im Geschäftslokal können die Leute die Sachen aus- und anprobieren und wir bekommen Feedback zu Größe und Passform. Außerdem hilft uns der Popup-Store dabei, auszutesten, wie wir künftig ein Store-Konzept aufbauen könnten.“

Mit Kartoffelanbau-Turm geht es weiter

Am 19. Februar zieht die Gusta Garden GmbH mit Pfanzlösungen für den ländlichen und urbanen Bereich in das Geschäftslokal ein. „Unseren Kartoffelanbau-Turm Paul Potatoe verkaufen wir seit einem Jahr online, ab kommender Woche sind wir mit dem Erdbeer-Turm Sissy Strawberry auf Messen unterwegs. Beide Produkte werden wir im Popup-Store verkaufen, inklusive seltener Samen und biologischem Dünger“, erklärte Armin Buttazoni. Der Vorteil gegenüber online: im direkten Kundenkontakt kann das Gusta-Garden-Team auch persönliche Beratung „mitverkaufen“.

Ein fliegendes Zelt zum Abschluss

Auch David Dietrich, Campfire Outdoors GmbH, freut sich auf das direkte Kunden-Feedback für sein Produkt Flying Tent. 5.000 seiner fliegenden Zelte hat er online bereits verkauft und dabei habe es sich gezeigt, dass Kunden an Aufbau- oder Zusatzprodukten interessiert wären. „Wir wollen unser Portfolio erweitern und es dann ab 19. Juni im Popup-Store präsentieren.“ Dietrich strich den unkomplizierten Ausschreibungsprozess und das einfache, schlüssige Konzept des Popup-Stores hervor.

„Die Gewinnerprojekte zeigen, dass Kärnten ein Land der kreativen Köpfe und inspirierenden Ideen ist. Mit dem Popup-Store können wir junge Unternehmen bei der Verwirklichung ihrer Vision unterstützen“, so die zuständige Referentin Gaby Schaunig. Jury-Mitglied Christiane Holzinger (Wirtschaftskammer Kärnten) erklärte, dass ein risikoloser erster Zugang in den Handel für Jungunternehmerinnen und Jungunternehmer sehr wertvoll sei.

Über das Projekt

‚Mein Pop-Up-Store‘ wurde vom Land Kärnten und dem Kärntner Wirtschaftsförderungsfonds ins Leben gerufen. Die besten Konzepte werden mit 3.000 Euro prämiert, das jeweilige Unternehmen erhält für drei Monate ein 43 m² großes Geschäftslokal im Verwaltungsgebäude der Kärntner Landesregierung in der Bahnhofstraße in Klagenfurt.

 

Schlagwörter:
Kommentare laden