Zum Thema:

17.11.2018 - 14:351.372 Menschen ließen sich typisieren17.11.2018 - 09:39Auseinander­setzung vor Villacher Lokal eskalierte16.11.2018 - 17:15Skandalrapper kommt nach Villach16.11.2018 - 15:34Energie­effiziente Gemeinden ausgezeichnet
Politik - Villach
© pixabay

Unterstützung für BMS-Haushalte

Villach braucht die meisten Schulstartpakete

Villach – Der Schulbeginn des Kindes kann für die Eltern zum Problem werden. Vor wenigen Tagen berichteten wir über das sogenannte "Schulstartpaket" des Sozialministeriums. Dieses soll bei Familien, die Mindestsicherung beziehen, für finanzielle Entlastung sorgen. Aus einer heutigen Aussendung des Landes Kärnten geht hervor: 946 Kärntner Kinder erhalten dieses Jahr das Hilfspaket, die meisten davon - nämlich 409 - kommen aus Villach-Stadt.

 1 Minuten Lesezeit (236 Wörter)

Artikel zum Thema:

Hilfspakete zum Schulstart

„Für einige Familien ist der Schulstart mit finanziellen Sorgen verbunden. Die gerade am Schulbeginn entstehenden Kosten stellen für sie eine nicht unwesentliche Herausforderung dar“, erklärt Sozialreferentin Beate Prettner heute.

Schultaschen, Rücksäcke oder Schulmaterialien

„Die Schulstartpakete, die wahlweise Schultaschen, Rücksäcke oder Schulmaterialien umfassen, zeigen sich als echte Erleichterung für einkommensschwache Familien“, so Prettner. Die Aktion betreffe Familien, welche die Bedarfsorientierte Mindestsicherung (BMS) beziehen. Allen diesen Familien mit Kindern, die am Stichtag 31.08.2018 schulpflichtig sind, sowie mit Kindern, die nicht mehr schulpflichtig sind, aber im Schuljahr 2018/19 eine weiterführende Schule besuchen, wurde vom Land Kärnten ein Gutschein zugesendet. Dieser Gutschein ist bei den Verteilstellen des Roten Kreuzes bis spätestens 28. September einzulösen.

11 verschiedene Pakete gibt es, eine Übersicht findet ihr hier.

Die meisten Kinder aus BMS-Haushalten gibt es in Villach

946 Kärntner Kinder können heuer das Projekt „Schulstartpaket“, finanziert aus Mitteln des Europäischen Hilfsfonds und des Sozialministeriums, in Anspruch nehmen. „Die meisten schulpflichtigen Kinder aus BMS-Haushalten, nämlich 409, kommen heuer aus dem Bezirk Villach Stadt. Nur jeweils sieben Schüler sind es in den Bezirken Hermagor und Völkermarkt“, informiert Prettner. Im Vorjahr hätten insgesamt 888 Kärntner Schüler den entsprechenden Gutschein erhalten.

2017 wurden in ganz Österreich rund 45.000 Schulstartpakete vergeben. Beim Start der Aktion vor drei Jahren lag die Zahl bei rund 33.000 Pakten.

Weitere Infos und Neuerungen zum Schulstart findet ihr in unserem Bericht vom 26. August.

Schlagwörter:
Kommentare laden