Zum Thema:

27.10.2018 - 08:35Rettungskräfte am Bahnhof attackiert25.10.2018 - 07:12Schwerer Unfall: Frontalcrash an Kreuzung19.10.2018 - 19:36Sperre der A11: 220 Einsatz­kräfte vor Ort17.10.2018 - 17:40Wörthersee als Tor zum Megamarkt
Aktuell - Klagenfurt
Kurzmeldung
SYMBOLFOTO © 5min.at

Reanimationsmaßnahmen blieben erfolglos:

Schwimmer trieb reglos im Wasser

Klagenfurt – Am 29. August 2018 um 12.50 Uhr erlitt ein 65-jähriger deutscher Urlauber im Strandbad in Schiefling beim Schwimmen im Wörther See einen Herzinfarkt. Seine neben ihm schwimmende Gattin rief um Hilfe, herbeieilende Badegäste bargen den leblos im Wasser treibenden Mann ans Ufer, verständigten die Rettungskräfte und leisteten Erste Hilfe. Die durch den eintreffenden Notarzt fortgeführten Reanimationsmaßnahmen blieben erfolglos. Er konnte nur mehr den Tod des Urlaubers feststellen.

 Kurzmeldung | Änderung am 30.08.2018 - 00:56
Schlagwörter:
Kommentare laden