Zum Thema:

19.09.2018 - 18:29Hier wird dein Job zur Dauerfete!18.09.2018 - 11:37Pflegeheim Wernberg: Viele Neuerungen13.09.2018 - 19:41Schwer ver­letzt nach Sturz von Leiter07.09.2018 - 21:00Ein „Schock“ für Wernberg
Wirtschaft - Villach
Der neue IT-Standort liegt am Gelände des TANN Betriebes in Föderlach. © 5min.at

Mitarbeiter gesucht

Neuer IT-Standort offiziell eröffnet

Wernberg – Bereits seit Anfang August wird im neuen IT-Kompetenzzentrum des Lebensmittelkonzerns Spar in Wernberg gearbeitet. Nun wurde es im Beisein von Landeshauptmann Peter Kaiser und SPAR-Vorstandsdirektor Rudolf Staudinger offiziell eröffnet. Das Unternehmen sucht weiterhin Mitarbeiter.

 3 Minuten Lesezeit (373 Wörter)

Seit Anfang August arbeiten bereits 14 IT-Expertinnen und Projekt-Spezialisten in diesem IT-Kompetenzzentrum. Fünf Millionen Euro wurden am Gelände des TANN-Betriebes investiert. Landeshauptmann Dr. Peter Kaiser, SPAR-Vorstandsdirektor Mag. Rudolf Staudinger, SPAR ICS Geschäftsführer Andreas Kranabitl, SPAR Kärnten und Osttirol Geschäftsführer Paul Bacher sowie der Wernberger Bürgermeister Franz Zwölbar eröffneten nun die neuen Räumlichkeiten der SPAR ICS in Wernberg/Föderlach.

Politik und Wirtschaft gleichermaßen zufrieden

„Dass Spar sich für Wernberg und Kärnten als Standort entschieden hat, ist nicht zuletzt ein Beleg für das Vertrauen und ein Bekenntnis in die Rahmenbedingungen in unserem Bundesland“, heißt es bei der Eröffnung von Peter Kaiser. Das neue IT-Kompetenzzentrum ist mit der unmittelbaren Nähe zu Kroatien, Slowenien und Nordostitalien eine neue wichtige IT-Drehscheibe für SPAR. „Als mitteleuropäischer Handelskonzern ist der Blick über die Grenzen besonders wichtig. Mit dem neuen ICS-Office in Wernberg haben wir nun die idealen Voraussetzungen geschaffen, um mit unseren IT-Services international und im Sinne der SPAR-Landesorganisationen noch erfolgreicher zu sein“, freut sich SPAR-Vorstandsdirektor Rudolf Staudinger über den neuen ICS-Standort.

v.l.n.r.: Franz Zwölbar (Bürgermeister der Gemeinde Wernberg), Dr. Peter Kaiser (Landeshauptmann Kärnten), Mag. Paul Bacher (SPAR Geschäftsführer Kärnten und Osttirol), Mag. Rudolf Staudinger (SPAR Vorstandsdirektor Betriebe International) und Andreas Kranabitl (Managing Director SPAR ICS). - © SPAR

Auch der Wernberger Bürgermeister Franz Zwölbar zeigt sich angetan: „Nun haben wir in Wernberg Lebensmittelproduktion auf höchstem Niveau und IT-Kompetenz unter einem Dach – ein Vorzeigemodell. Mit dem neuen Standort der SPAR ICS sind jetzt weitere 40 Arbeitsplätze geschaffen worden. Gut ausgebildete Kärntnerinnen und Kärntner haben nun die Chance, ihre Fähigkeiten an einem Arbeitsplatz im Heimatbundesland einzusetzen.“

Neue Mitarbeiter gesucht

„Wir sind sehr froh, dass wir in so kurzer Zeit sehr gute und qualifizierte Mitarbeitende gefunden haben. Aber wir suchen nach wie vor IT-Experten und Projektspezialistinnen für unseren neuen Standort“, erklärt Kranabitl. Der Fokus bei den Aufgaben der Mitarbeiter liegt auf internationalen Aufgaben und Projekten. Offene Stellen findet ihr unter: www.spar.at/karriere

Noch werden Mitarbeiter für das IT-Zentrum in Wernberg gesucht - © SPAR

Schlagwörter:
Kommentare laden