Zum Thema:

20.11.2018 - 14:45Villacher überfallen: 2.000 Euro Belohnung für Hinweise20.11.2018 - 12:10Bäckerei Berger ist die „Beliebteste Bäckerei Kärntens“20.11.2018 - 12:00Ein weiterer Weltrekord für Hoi20.11.2018 - 10:42Gewalt an Frauen: Lichter­marsch geplant
Leute - Villach
Bis zu 30 Grad kann die Villacher Heilquelle warm werden – ein Geschenk der Natur. © KK

Entspannung pur:

Baden im Maibachl wieder möglich

Villach – Für den Sprung in den See ist es gerade zu kalt? Dann ist vielleicht das Maibachl die richtige Alternative für euch. Das Baden in der Villacher Heilquelle, die bis zu 30 Grad warm werden kann, ist nämlich ab jetzt wieder möglich.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (66 Wörter) | Änderung am 02.09.2018 - 15:58

Gut für die Gesundheit

Das Naturschauspiel „Maibachl“ ist ein echter Insider-Tipp der Villacher. Der Bach entsteht zu unterschiedlichen Zeiten, meist wenn die Schneeschmelze am Dobratsch beginnt oder nach lang anhaltenden Niederschlägen – so wie zur Zeit. Dem Thermalwasser werden gesundheitsfördernde Wirkungen nachgesagt und soll beispielsweise bei Osteoporose helfen.

Maibachl

Aktuelle Infos zum „Maibachl“ gibt es hier.

Kommentare laden