Zum Thema:

12.11.2018 - 07:16Einbrecher erbeuteten Schmuck und Gold­münzen10.11.2018 - 19:46Arbeitsunfall: Mann unter Baum­stämmen eingeklemmt09.11.2018 - 19:41Telefonbe­trüger im Raum Ferlach29.10.2018 - 16:07Hochwasser­gefahr: Schulfrei für Kinder
Politik - Klagenfurt
Christian Kresse, Bgm Ingo Appé, LR Martin Gruber, LH Peter Kaiser und Straßenmeister Wilhelm Zauchner bei der Enthüllung der neuen Willkommenstafel am Loiblpass. © LPD Kärnten/Peter Just

Präsentation neuer Tafeln

Viersprachige Begrüßung in Kärnten

Loiblpass – Landeshauptmann Peter Kaiser und Landesrat Martin Gruber präsentierten heute eine große "Willkommen in Kärnten"-Tafel am Loiblpass. Die viersprachige Tafel soll ein "deutliches Zeichen für die neue Offenheit Kärntens" darstellen. Insgesamt sind 26 dieser Tafeln geplant.

 1 Minuten Lesezeit (180 Wörter) | Änderung am 03.09.2018 - 18:21

„Der erste Eindruck zählt bekanntlich viel und ist prägend, daher war es uns wichtig, eine sympathische Visitenkarte zu platzieren“, sagte der Landeshauptmann. Die viersprachigen Tafeln seien auch ein deutliches Zeichen für die neue Offenheit des Landes und ein Beleg der Internationalität sowie des Willkommenseins in Kärnten. Auch Landesrat Martin Gruber äußerte sich: „Es freut mich sehr, dass es gelungen ist, unser Bundesland abgestimmt mit der Kärnten Werbung und touristisch einheitlich nach außen zu präsentieren.“ Die Tafeln würden einen positiven und sympathischen Gesamtauftritt des Landes symbolisieren.

Begrüßt werden Autofahrer in Deutsch, Englisch, Italienisch und Slowenisch.

Aus alt mach neu

Die alten Willkommenstafeln waren verwittert und mussten ohnehin ausgetauscht werden. Der Schriftzug auf den großen (2,5 x 1,6 Meter) und kleineren Tafeln (1,5 x 1,0 Meter) ist mit der Kärnten Werbung abgestimmt. „Die neutrale Gestaltung passt zur Gesamtpräsentation Kärntens und vermittelt ein einheitliches, sympathisches Bild des Landes“, sagte Kärnten-Werbung-Geschäftsführer Christian Kresse. Bei der Präsentation am Loiblpass mit dabei war auch der Bürgermeister von Ferlach, Ingo Appé.

Schlagwörter:
Kommentare laden