Zum Thema:

20.09.2018 - 19:34Startschuss zum Kronen­korken­gewinn­spiel 201820.09.2018 - 17:50Spatenstich zur Traumimmobilie20.09.2018 - 16:44Aktuelle Verkehrs­behin­derungen in Villach20.09.2018 - 12:58Renovierte Lidl-Filiale neu eröffnet
Leute - Villach
Elijas leidet an schwerer Epilepsie © privat

4-jähriger Bub leidet an Epilepsie

Elijas braucht dringend eure Hilfe

Villach – Elijas ist vier Jahre alt und leidet seit seinem sechsten Lebensmonat an einer schweren medikamentenresistenten Epilepsie. Täglich hat er Anfälle, braucht rund um die Uhr intensive Pflege. Die Rechnungen stapeln sich. Die Eltern haben deshalb eine GoFundMe-Spendenkampagne eingerichtet. Sie brauchen dringend einen behindertengerechten Bus.

 2 Minuten Lesezeit (293 Wörter)

Der vierjährige Bub hat täglich schwere Anfälle. „Leider brachten unzählige Medikamente und Klinikaufenthalte bis heute keine Anfallsfreiheit“, berichtet uns Elijas‘ Mutter, Bettina Meissner. In seiner Entwicklung ist er stark beeinträchtigt, benötigt 24 Stunden am Tag intensive Pflege. „Bis im März diesen Jahres wohnten wir am Weissensee, mussten aber nach Villach umziehen, damit Elijas eine Betreuung bekommen kann.“ In Villach mietete die Familie ein renovierungsbedürftiges Haus und versucht nun, es nach und nach schön herzurichten.

Finanzielle Herausforderung

Doch die Rechnungen stapeln sich. Der Druck auf die Eltern nimmt zu, was auch vor Elijas‘ Vater keinen Halt macht. Er befindet sich seit einem Jahr im Krankenstand. „Die Kosten für diverse Therapien und auch für die Renovierung zahlen wir selbst. Zusätzlich benötigen wir dringend einen behindertengerechten Bus. Da mein Lebensgefährte bis auf das Krankengeld kein Einkommen hat, stapeln sich momentan die Rechnungen und ich weiß ehrlich gesagt nicht, wie wir das alles finanziell schaffen können“, Bettina Meissner.

GoFundMe-Kampagne soll helfen

Die Eltern richteten daher für Elijas auf der Crowdfunding-Plattform „GoFundMe“ eine Spendenkampagne ein. „Ich liebe es, mit meinem kleinen Bruder, meinen Eltern und unserem Hund Ausflüge zu machen. Leider reicht der Platz in unserem Auto für meinen großen Rehabuggy, meinen Rollstuhl, den Buggy für meinen kleinen Bruder und unseren Hund nicht mehr aus“, heißt es dort. Benötigt wird daher ein behindertengerechter Bus, in dem auch eine Rampe und ein spezieller Sitz für Elijas eingebaut werden kann.

Spendenkampagne

Die Kosten dafür können die Eltern derzeit nicht alleine aufbringen und bitten um Spenden. Spendenziel sind 25.000 Euro – davon erreicht wurden erst 600 Euro.

Ihr könnt helfen? Hier geht es zur Spendenkampagne!

Kommentare laden