Zum Thema:

20.11.2018 - 14:45Villacher überfallen: 2.000 Euro Belohnung für Hinweise20.11.2018 - 12:10Bäckerei Berger ist die „Beliebteste Bäckerei Kärntens“20.11.2018 - 12:00Ein weiterer Weltrekord für Hoi20.11.2018 - 10:42Gewalt an Frauen: Lichter­marsch geplant
Wirtschaft - Villach
Anna Hafner (vorne, Lehrling Bürokauffrau in der Autobahnmeisterei Villach) und Karina Führer (Lehrling Bürokauffrau, Betriebstechnik Kaisermühlen Wien) erfuhren bei den Lehrlingstagen in der Bruck an der Mur auch alles über die Arbeit in einer Überwachungszentrale. © Asfinag

Der Start in die Lehre

Als Bürokauffrau in der Autobahn­meisterei

Villach – Für sechs junge Menschen beginnt die Lehre bei der ASFINAG. Bei speziell auf sie zugeschnittenen Lehrlings-Tagen in der Autobahnmeisterei Bruck in der Steiermark starteten sie in ihre Ausbildung. Mit dabei auch Anna Hafner - neues Mitglied der Autobahnmeisterei Villach.

 1 Minuten Lesezeit (212 Wörter) | Änderung am 05.09.2018 - 12:14

Anna Hafner ist seit kurzem Lehrling als Bürokauffrau in der Autobahnmeisterei Villach. Bei den Lehrlingstagen in Bruck an der Mur erfuhr sie alles über die Arbeit in einer Überwachungszentrale. Neben der Villacherin starteten auch fünf weitere junge Menschen ihre Ausbildung. Ihre Lehren absolvieren sie im kaufmännischen und elektronischen Sektor in den Bundesländern Wien, Steiermark und Kärnten. Im Vordergrund der beiden Lehrlingstage standen das gegenseitige Kennenlernen und Workshops rund um die breit gefächerten Aufgabenbereiche der ASFINAG.

Anzahl der Azubis soll erhöht werden

„Als wirtschaftlich erfolgreiches Unternehmen ist es für uns selbstverständlich, jungen Menschen eine Ausbildung anzubieten“, sagt Anna Wallner, Lehrlingsbeauftragte in der ASFINAG. Fünf Lehrberufe stehen zur Auswahl: Bürokaufmann/-frau, Finanz- und Rechnungswesen Assistenz sowie IT-Technik und -Informatik und Elektrotechnik. „Mit Niederlassungen in allen Bundesländern haben wir die besten Voraussetzungen, um österreichweit Lehrstellen ausschreiben zu können.“ Derzeit arbeiten rund 2.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Unternehmen. Mit der 2017 gestarteten Lehrlingsinitiative verfolgt die ASFINAG zwei zentrale Ziele. Anna Wallner: „Um den Jugendlichen eine solide Ausbildung zu geben, ist es uns wichtig, Berufsbilder anzubieten, die am Markt gefragt und gebraucht sind. Und damit wir nachhaltig erfolgreich sind, wollen wir bis zum Jahr 2020 die Anzahl der Auszubildenden stufenweise auf ein Prozent der Gesamtbelegschaft erhöhen.“

Schlagwörter:
Kommentare laden