Zum Thema:

08.09.2018 - 15:49Bike Week: Polizei zieht ihr Fazit08.09.2018 - 12:31Die Bikes rollen durch Villach07.09.2018 - 15:14Anhänger von Hotel­park­platz ge­stohlen07.09.2018 - 15:08Frau von Harley ge­fallen: Schwer verletzt
Aktuell - Villach & Klagenfurt
Überwachungsmaßnahmen finden während der gesamten Bike Week an unterschiedlichen Orten und zu unterschiedlichen Zeiten statt. © 5min.at

European Bike Week 2018:

Schwerpunkt­kontrol­len zur Bike-Week

Faak am See: – Derzeit findet die 21. Auflage des beliebten Harley-Treffens statt. Auch dieses Jahr werden von der Polizei wieder schwerpunktmäßig Kontrollen durchgeführt, um eine reibungslose Veranstaltung zu gewährleisten. Wir haben heute eine Kontrolle begleitet.

 1 Minuten Lesezeit (174 Wörter) | Änderung am 06.09.2018 - 21:01

„Im Sinne der Verkehrssicherheit, aber auch zum Schutz der Anrainer wird bei diesen Überprüfungen das Hauptaugenmerk vor allem auf die Lärmemission und etwaige technische Umbauten gelegt“, so die Landespolizeidirektion in einer Aussendung. Die Limits sind dabei je nach Fahrzeug unterschiedlich und im Typenschein festgelegt.

Hohe Strafen bei Lärmbelästigung

Toleriert wird eine Überschreitung von bis zu drei Dezibel. Alles über vier bis zwölf Dezibel wird mit einer Anzeige und Strafen in der Höhe von bis zu 80 Euro geahndet. Bei über 13 Dezibel drohen Strafen sowie die Abnahme des Kennzeichen. „Auch heute haben wir schon einige Kennzeichen eingesammelt“, so die Polizei gegenüber 5 Minuten. Auch zwei Harley-Diebstähle gab es bereits. Doch die Polizei ist zuversichtlich. „Wir haben eine relativ hohe Aufklärungsquote bei Harley-Diebstählen.“

Überwachungen während der gesamten Woche

Ebenso wird die Einhaltung sonstiger Verkehrsvorschriften, wie zum Beispiel der Tempolimits oder der Helmpflicht kontrolliert. Derartige Überwachungsmaßnahmen finden während der gesamten Bike Week an unterschiedlichen Orten und zu unterschiedlichen Zeiten statt.

Kommentare laden