Zum Thema:

14.11.2018 - 16:14Mehr Sicherheit für unsere Kinder30.10.2018 - 21:20Neue Geh­wege im Stadt­teil St. Georgen27.10.2018 - 15:14Razzia hat ge­zeigt: „Unsere Gäste können sicher feiern!“25.10.2018 - 17:27Damit die Brücken halten was sie versprechen
Politik - Villach
© Stadt Villach

Erstmals am Villacher Kirchtag eingesetzt

Villacher Poller: Sicherheit beim Harley-Treffen

Villach – Die Stadt Villach hat heuer zwölf "CitySafe-Blöcke" gekauft. Mit ihnen können Zufahrtsstraßen bei Festen gesichert werden. Ein Block wiegt 865 Kilogramm, die Gesamtkosten der Anschaffung beliefen sich auf 48.000 Euro. Beim Villacher Kirchtag war das Schutzsystem erstmals im Einsatz. Jetzt sieht man sie auch beim Harley-Treffen.

 1 Minuten Lesezeit (190 Wörter) | Änderung am 07.09.2018 - 13:56

„Wir haben uns im Vorfeld mit der Münchner Polizei beraten, die etliche Systeme verglichen hat“, sagt Villachs Bürgermeister Günther Albel. „Der Kauf hat sich als richtig erwiesen. Die zwölf Sperren kosten so viel wie nur zwei versenkbare Poller. Die Kosten-Nutzen-Rechnung ist also hervorragend.“

Einsatz beim Harley-Treffen

Ein weiterer Vorteil der mobilen Sperren: Sie sorgen nicht nur in Villach für mehr Sicherheit bei Veranstaltungen, sondern können auch verliehen werden. Jetzt sind sie erstmals außerhalb von Villach im Einsatz: Acht der zwölf Blöcke sorgen beim Harley-Treffen für Schutz. Sie wurden von der Polizei beim Wirtschaftshof der Stadt Villach angefordert und werden bei den Einfahrtsstraßen des Harley Villages in Faak und beim Arneitz-Gelände verwendet.

Der große Vorteil der CitySafe-Blöcke ist die Kombination aus Kompaktheit und Mobilität. Sie können zwar ein heranrasendes Auto ob ihres Gewichts stoppen, sind aber dennoch mit speziellen Hebevorrichtungen, so genannten Ameisen, relativ einfach zu entfernen. „Die ersten Erfahrungen hier beim Harley-Treffen sind sehr gut“, sagt Polizei-Sprecher Rainer Dionisio.

Auch andere Veranstalter können die CitySafe-Einheiten in Villach ausleihen. Anfragen an wirtschaftshof@villach.at.

Kommentare laden