Zum Thema:

20.09.2018 - 17:05Obere Fellach: PKW ge­riet in Voll­brand18.09.2018 - 14:13Einbruch in PKW: Täter schlugen auf Polizisten ein09.09.2018 - 21:05Einsatz­reicher Sonntag für die FF Arnoldstein06.09.2018 - 17:53PKW von Zug er­fasst: Bei­fahrer schwer ver­letzt
Aktuell - Villach
© PRIVAT

Unfall bei Autobahnbrücke

Seitliche Kollision: Ab­biegenden PKW übersehen

B84 Faakerseestraße – Heute wollte ein Mann aus Steindorf am Ossiacher See - über eine Sperrlinie hinweg - zu einem Parkplatz einbiegen. Doch das führte zu einem fatalen Unfall bei dem mehrere PKW beschädigt wurden und einige Insassen in das LKH-Villach transportiert werden mussten.

 2 Minuten Lesezeit (251 Wörter) | Änderung am 09.09.2018 - 19:28

Am 09. September 2018, um 09.00 Uhr, fuhr ein 47-jähriger Mann aus der Gemeinde Steindorf am Ossiacher See (Bezirk Feldkirchen) alleine mit dem PKW, gefolgt von einer 43-jährige Fahrzeuglenkerin aus der Gemeinde St. Kanzian am Klopeiner See (Bezirk Völkermarkt), mit vier weiteren Insassen, von Richtung Villach kommend auf der B84 Faakerseestraße in Richtung Mittewald.

Abbiegenden PKW übersehen, auf Gegenfahrbahn ausgewichen

Nach der Autobahnunterführung wollte der 47-jährige Lenker vorschriftswidrig über eine dort befindliche Sperrlinie – nach links zum dortigen Parkplatz – abbiegen. Dabei musste dieser den Gegenverkehr abwarten. Die 43-jährige Frau bemerkte den Abbiegevorgang des 47-jährigen Fahrzeuglenkers zu spät. Aus diesem Grund wich die 43-Jährige mit ihrem PKW auf die Fahrbahn des Gegenverkehrs aus.

PKW kollidierten seitlich

Der 47-jährige Mann setze seinen Abbiegevorgang fort und bog nach links zum dortigen Parkplatz ein. Als beide Fahrzeuge auf selber Höhe waren kam es zu einer seitlichen Kollision der beiden PKW. Der PKW der 43-jährigen Lenkerin wurde gegen die am Straßenrand abgestellten Fahrzeuge geschleudert. Dabei wurden die Fahrzeuglenkerin und zwei weitere Insassen unbestimmten Grades verletzt.

Autos mussten abgeschleppt werden

Die Verletzten wurden mit dem Rettungsdienst in das LKH Villach verbracht. Der 47-jährige Lenker blieb unverletzt. Ein mit beiden Unfallbeteiligten Fahrzeuglenkern durchgeführter Alkomatentest verlief negativ. Die beiden Unfallfahrzeuge wurden durch den Aufprall schwer beschädigt und waren fahrunfähig. Sie wurden von einem Pannendienst und einem Abschleppunternehmen vom Unfallort entfernt. An den am Fahrbahnrand abgestellten Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in unbekannter Höhe.

Kommentare laden