Zum Thema:

20.09.2018 - 19:34Startschuss zum Kronen­korken­gewinn­spiel 201820.09.2018 - 17:50Spatenstich zur Traumimmobilie20.09.2018 - 16:44Aktuelle Verkehrs­behin­derungen in Villach20.09.2018 - 12:58Renovierte Lidl-Filiale neu eröffnet
Aktuell - Villach
© BMI, Maria Rennhofer-Elbe

Widerstand gegen die Staatsgewalt

„Auf euch habe ich nur gewartet!“

Villach – Passanten wiesen vergangene Nacht die Polizei darauf hin, dass ein Mann wiederholt sein Skateboard zu Boden schleudern würde. Als die Beamten auf den Mann zugingen, wurden sie mit den Worten „Auf euch habe ich nur gewartet!“ begrüßt. Es kam zur Rangelei.

 1 Minuten Lesezeit (169 Wörter)

Am 10. September, gegen 23.30 Uhr, wurde die Besatzung der Streife „Hauptplatz 1“ von Passanten in  Villach darauf aufmerksam gemacht, dass ein Mann dauernd sein Skateboard zu Boden schleudert. Im Zuge des Gesprächs konnte der dadurch verursachte Lärm wahrgenommen und lokalisiert werden.

30-Jähriger attackiert Beamten

Der Mann konnte in der Gerbergasse angetroffen werden. Nachdem die Beamten aus dem Wagen ausgestiegen waren, wurde der Mann aufgefordert, den Lärm einzustellen und sich zu legitimieren. Daraufhin antwortete er den Beamten: „Auf euch habe ich nur gewartet!“

Er ballte seine Hände zu Fäusten, warf den Beamten einen Ausweis entgegen und beschimpfte sie. Der Beschuldigte wurde daraufhin aufgefordert, sein strafbares Verhalten einzustellen. Er aber ging in „Kampfstellung“ und anschließend auf einen Beamten los. Bei dem Gerangel kamen beide zu Sturz, beide erlitten leichte Verletzungen. Der Beamte war aber schneller wieder auf den Beinen und konnte so den Angreifer überwältigen und am Boden fixieren. Der 30-jährige Mann aus Arnoldstein wurde festgenommen und wird wegen Widerstand gegen die Staatsgewalt angezeigt.

Kommentare laden