Zum Thema:

22.09.2018 - 19:28Rosa Motorfahrrad gestohlen22.09.2018 - 10:23Die Innenstadt soll grüner werden21.09.2018 - 21:21Platz 4 in Portugal21.09.2018 - 16:31Preisgekrönter Kurz­film im Stadt­kino
Leute - Villach
© KK

Villach zeigt Herz

Ein Benefiz-Hunderennen für Elijas

Villach – Vergangene Woche berichteten wir von Elijas, der an einer schweren Epilepsie leidet. Die Eltern des vierjährigen Buben starteten einen Spendenaufruf - sie brauchen dringend einen behindertengerechten Bus, um auch weiterhin Ausflüge mit Elijas unternehmen zu können. Nur wenige Tage nach unserem Bericht meldet sich Gerd Kalischnig bei uns, Obmann der Dog's School Villach. Er will eine Benefiz-Hunderennen veranstalten. Der Reinerlös geht an Elijas' Familie.

 3 Minuten Lesezeit (399 Wörter)

Elijas hat täglich schwere Anfälle – unzählige Medikamente und Klinikaufenthalte brachten keine wirkliche Besserung. In seiner Entwicklung ist er stark beeinträchtigt, benötigt 24 Stunden am Tag intensive Pflege.

Bei den Eltern stapeln sich die Rechnungen

Gemeinsam mit Elijas‘ Bruder unternimmt die junge Familie gerne Ausflüge. Leider reicht der Platz im Auto für den großen Rehabuggy und einen Rollstuhl nicht mehr aus. Auch der Hund ist immer dabei. Doch an die Finanzierung eines behindertengerechten Fahrzeugs ist derzeit nicht zu denken. Die Eltern richteten daher für Elijas auf der Crowdfunding-Plattform „GoFundMe“ eine Spendenkampagne ein.

600 Euro waren im Spendentopf auf GoFundMe, als wir unseren Bericht veröffentlichten. Jetzt sind es immerhin schon 1.560 Euro. Das ist aber immer noch weit entfernt vom Spendenziel von 25.000 Euro. Unseren Bericht der vergangenen Woche lest ihr hier.

Neue Unterstützung: Benefiz-Hunderennen

Gerd Kalischnig, Obmann der Hundeschule „Dog’s School Villach“, liest unseren Beitrag und will Elijas sofort helfen. „Elijas braucht dringend Hilfe, deswegen veranstalten wir am 22. September ein Benefiz-Hunderennen für den kleinen Mann“, sagt er. „Da es ein lustiger und spielerisch aufgebauter Bewerb ist, können alle (gesunden) Hunde vom Jüngsten bis Seniorenalter daran teilnehmen.“ Egal ob Mischling oder Rassehund. Das Startgeld beträgt 10 Euro! Der Reinerlös wird an Elijas gespendet!

Die Hunde laufen eine ca. 40 Meter lange Strecke und können von ihren Besitzern mittels Leckerli, Spielzeug, Zurufen, Pfiff etc. angelockt werden. Die Hunde aller Größenklassen laufen einzeln gegen die Zeit – können während der Läufe aber auch jederzeit stehen bleiben, Zwang oder Drill ist natürlich nicht erlaubt. Jeweils zwei Durchgänge – die Laufzeiten werden addiert – ergeben die Endplatzierung. Der Schnellste gewinnt.

„Es sollen nicht nur die Hunde gefordert werden“, so Kalischnig, auch die Hundeführer können sich mit einem Apportierholz beim Weitwurf messen. Das Rennen findet bei jedem Wetter statt. „Für euer Leibliches wohl ist gesorgt, wir freuen uns auf euer Kommen!“

Jetzt anmelden und Elijas helfen!

Kommentare laden