Zum Thema:

26.09.2018 - 14:09Erfolgreicher Ausflug aufs „Feld“30.07.2018 - 19:05Startschuss für Box-Lacrosse
Sport - Klagenfurt
© Karel Mokry

KAC Lacrosse

Zufrieden mit Turnier-Auftakt

Radotin/Klagenfurt – Nach dem Premierenerfolg im August - dem ersten Sieg im ersten Boxlacrosse-Spiel gegen die Vienna Monarchs (16:15) - nahm der KAC Lacrosse am ersten Boxlacrosse-Turnier der noch jungen Vereinsgeschichte teil – beim Frank Menschner Cup in Radotin, Tschechien. Am Ende landete der Club im Mittelfeld.

 1 Minuten Lesezeit (176 Wörter) | Änderung am 11.09.2018 - 10:23

Der Frank Menschner Cup, mit 14 teilnehmenden Mannschaften, zählt zu den wichtigsten Turnieren im europäischen Boxlacrosse. Die erste richtige Standortbestimmung sollte hier für den KAC Lacrosse stattfinden. „Der erste internationale Auftritt ist geglückt. Wir konnten das holländische Nationalteam gleich im ersten Spiel schlagen“, so KAC Lacrosse-Obmann Oskar Polak. In jedem Spiel der Gruppenphase schafften es die Klagenfurter zu scoren. In jedem Spiel waren Achtungserfolge zu verbuchen. „Wir sind in kurzer Zeit als Mannschaft zusammengewachsen. Was mich stolz macht ist der Umstand, dass wir jede Mannschaft richtig ärgern konnten. Die jahrelange Erfahrung der anderen Clubs machte am Ende den Unterschied aus“, erklärt Polak.

KAC Lacrosse beendete den Frank Menschner Cup mit Platz 8. „Bei der Premiere im Mittelfeld des gesamten Teilnehmerfeldes zu landen ist nicht schlecht. Darauf können wir aufbauen“, zeigt sich Polak für die Zukunft zuversichtlich.

Ergebnisse im Überblick

  • Gruppenphase
    KAC Lacrosse – Orange Warriors (Nationalteam Holland) 9:5 (3:0/4:3/2:2)
    Box Monkeys – KAC Lacrosse 6:3 (1:1/3:1/2:1)
    LCC Wolves – KAC Lacrosse 8:3 (3:0/1:2/4:1)
  • Semifinale 2
    Box Monkeys – KAC Lacrosse 6:5 (1:1/1:3/4:1)
  • Spiel um Platz 7
    Old Dogs Plzen – KAC Lacrosse 10:3 (3:1/2:2/5:0)
Schlagwörter:
Kommentare laden