Zum Thema:

18.09.2018 - 15:03Neues Bachelor­studium für Elementar­pädagogik12.09.2018 - 16:23Mit kulinarischen Kreationen „verzaubärn“ lernen09.09.2018 - 11:41Seenvolks­begehren: Initiatoren sammeln Geld08.09.2018 - 14:55Vorsicht: Die Erstklässler kommen
Wirtschaft - Villach & Klagenfurt
SYMBOLFOTO © KK

Bis Ende Oktober:

Saison­verlängerung für Kärntens Sommer­bergbahnen

Kärnten – Kärntens Bergbahnen sind einer der zentralen Motoren der Saisonverlängerung bis weit in den Herbst hinein. Die attraktiven Erlebnisse am Berg machen die Angebote der Seilbahnwirtschaft bis Ende Oktober zu starken Gästemagneten. Die Gerlitzen wird den Bergbahnbetrieb heuer zum Beispiel bis zum 14. Oktober fortsetzen. 

 2 Minuten Lesezeit (300 Wörter) | Änderung am 11.09.2018 - 16:54

Unsere sechs als ‚Beste Österreichische Sommer-Bergbahnen‘ ausgezeichneten Kärntner Erlebnisberge – Bad Kleinkirchheim, Gerlitzen Alpe, Goldeck, Katschberg, Nassfeld und Turracher Höhe – zeigen, wie anziehend attraktive Erlebnisangebote gerade im Herbst sind. Der Gästezuspruch ist bis weit in den Oktober hinein vielversprechend groß“, weiß Klaus Herzog, Fachgruppenobmann der Kärntner Seilbahnen.

Maximale Sainsonverlängerung auf der Gerlitzen Alpe

„Auf der Gerlitzen Alpe bieten wir heuer Sommerbetrieb von 10. Mai bis 14. Oktober 2018. Herausragend dabei ist, dass das Gesamtangebot am Berg – etwa unsere Seilbahnen, die elf Hütten und das Almmuseum – verlässlich für unsere Gäste zur Verfügung steht“, betont Hans Hopfgartner, Geschäftsführer der Gerlitzen Kanzelbahn Touristik.

„Da wir zwischen der Sommer- und der Wintersaison jeweils fünf bis sechs Wochen für die bei Seilbahnen sehr umfassenden technischen Revisionsarbeiten benötigen, schöpfen wir mit dem Sommerbetrieb von Mitte Mai bis Mitte Oktober das mögliche Maximum bereits aus“, beschreibt Hopfgartner die technischen Hintergründe der Saisonzeiten seines Unternehmens.

Beste Österreichische Sommer-Bergbahnen – besonders lang geöffnet

Seilbahnunternehmen, die als „Beste Österreichische Sommer-Bergbahnen“ zertifiziert sind, schaffen in ganz Österreich, so auch in Kärnten, im Durchschnitt längere Öffnungszeiten, als nicht zertifizierte Bergbahnen.

Neben Bad Kleinkirchheim (4.11.2018) und der Gerlitzen Alpe (14.10.2018) bieten auch die Turracher Höhe (26.10.2018), der Katschberg (28.9.2018), das Nassfeld (7.10.2018) und das Goldeck (14.10.2018) überdurchschnittlich lange Betriebszeiten.

Weitere Kärntner Sommerbergbahnen mit langer Herbst-Öffnung

Es zeigt sich ganz klar: Je anziehender das Angebot, desto länger ist es möglich, den Seilbahnbetrieb im Herbst aufrecht zu erhalten. Am Weissensee fährt die Seilbahn dank des Mountainbike-Angebots bis 7.Oktober 2018. Auch auf der Petzen sind die Biker die Gäste, die den Betrieb bis 28. Oktober ermöglichen. Und der Mölltaler Gletscher hat, nicht zuletzt wegen des aufkommenden „Ski-Hungers“ der Gäste, im Herbst durchgehenden Betrieb.

Kommentare laden