Zum Thema:

12.09.2018 - 17:21Wie sicher ist das eigene Zuhause?19.06.2018 - 20:46Keine Mehrwert­steuer für Einsatz­organisationen18.06.2018 - 17:12Ausweitung der Unter­stützung für frei­willige Helfer12.04.2018 - 13:57Unsere Radwege werden 2018 verschönert …
Leute - Villach
© 5min.at

Städtische Bäder bis Ende September geöffnet:

Sankt Andrä: Neuer Pächter gesucht

Villach – Die Gratis-Bäder der Villacher Stadt sind gut besucht, das zeigen auch die Besucherzahlen. Am Silbersee konnten im heißen August bis zu 1500 Eingänge täglich registriert werden. Auch das Seebad in Sankt Andrä war sehr erfolgreich - die Stadt sucht nun einen neuen Pächter für die nächste Saison.

 2 Minuten Lesezeit (332 Wörter)

Artikel zum Thema:

Lokal sucht neuen Pächter

Das Seebad in Sankt Andrä am Ossiacher See weißt eine hohe Qualität auf, welche die Badegäste, darunter viele Familien, sehr zu schätzen wissen. „Mit großer Umsicht und Sorgfalt betreute unser Pächter Alfred Ochensberger den Kiosk und das Bad auch in seiner heurigen 14. Saison sehr erfolgreich“, berichtet die zuständige Referentin Vizebürgermeisterin Petra Oberrauner. „Leider ist es auch seine letzte Saison.“ Daher haben wir die Verpachtung dieser familienfreundlichen und gepflegten Anlage neu ausgeschrieben.

Pächter für Seebad gesucht:

Ein verlässlicher, familienfreundlicher Pächter beziehungsweise eine Pächterin wird für den Fortbetrieb des Seebads in Sankt Andrä am Ossiacher See gesucht!

Interessierte können sich bei Oswald Guggenberger von der Bäderverwaltung der Stadt telefonisch melden: 04242/205 6061.

„Obwohl der heurige Sommer erst spät in Schwung kam, nutzten erfreulich viele Villacherinnen und Villacher das attraktive Angebot in unseren städtischen Strandbädern“, resümiert Vizebürgermeisterin Petra Oberrauner. Mussten für das Strandbad Drobollach im Vorjahr noch Eintrittskarten gelöst werden, konnten Groß und Klein heuer den Badespaß kostenlos genießen. Über 25.000 Besucherinnen und Besucher nutzten das gratis Angebot.

1500 Besucher täglich am Silbersee

Insgesamt mehr als 40.000 Besucherinnen und Besucher genossen die öffentlichen städtischen Strandbäder Egg und Drobollach. Geschätzte 200 bis 300 Besucherinnen und Besucher waren im Juni Juli täglich am Silbersee, den die Stadt Villach ebenfalls als kostenloses Strandbad zur Verfügung
stellt. Im heißen August waren es zwischen 1000 und 1500 pro Tag. Das attraktive Angebot für Freizeitaktivitäten wie die Beachvolleyballplätze und die Calisthenics-Anlage kommen gut an und wurden auch bei Schlechtwetter stark frequentiert. Als weitere Serviceleistung wird ein freier WLAN-Zugang auf der südlichen Liegewiese angeboten.

Am ebenfalls kostenlos zu nützenden Strandbad am Vassacher See waren es zum schleppenden Sommerbeginn 50 bis 100 Gäste täglich, im August 300 bis 500. Heuer stellt die Stadt auch in diesem Bad einen freien WLAN-Zugang zur Verfügung. Die städtischen Bäder sind noch bis Ende September geöffnet.

Kommentare laden