Zum Thema:

09.11.2018 - 12:34„Carla“ zeigt sich in neuem Gewand05.11.2018 - 17:58Zehn Bücher um drei Euro30.10.2018 - 12:58Kälte­telefon hat neue Telefon­nummer27.10.2018 - 19:24Eggerheim sammelt Schlaf­säcke für Ob­dachlose
Leute - Klagenfurt
© Pixabay

Mit der Caritas auf Zeitreise:

Rikschafahrt am Welt-Alzheimer­tag

Klagenfurt – Am Freitag, den 21. September 2018, lädt die Caritas in Klagenfurt zum „Café Zeitreise“ auf den Neuen Platz in Klagenfurt. Es wird unter anderem Musik und Tanz, eine Gesundheitsstraße sowie einen Demenzparcours geben.

 2 Minuten Lesezeit (324 Wörter)

Man begegnet Männern und Frauen mit Demenz beim Einkaufen, in Gaststätten oder beim Besuch der eigenen Mutter im Altenheim. Um auf das Tabuthema „Demenz“ aufmerksam zu machen, lädt die Caritas Kärnten am Weltalzheimertag, dem 21. September 2018, von 10 bis 15 Uhr Betroffene und Angehörige zu Information und Beratung rund um das breitgefächerte Pflege-Angebot der Caritas.

Von der Betreuung und Pflege zuhause, der 24-Stunden-Betreuung, vom Umzug ins betreubare Wohnen oder ins Pflegeheim bis hin zu den geschulten, freiwilligen BegleiterInnen im Alltag und der Hospizarbeit – all diese Themen werden an diesem Tag angesprochen. Geboten werden zudem Musik und Tanz, ein „Gesundheitscheck“ und eine Rikschafahrt rund um den Lindwurm.

Erinnern beugt Demenz vor

Rund 130.000 Menschen leiden in Österreich an Demenz, der Krankheit des Vergessens. Die Zahl soll sich bis 2050 verdoppeln. Allein in Kärnten gibt es geschätzte 15.000 Betroffene. Männer und Frauen mit Demenz leben oft in der Vergangenheit. Im sogenannten „Café Zeitreise“ holt die Caritas Betroffene dort ab. Auf einem Parcours vermitteln die Caritas-ExpertInnen, wie sich Demenz im Alltag anfühlt. Es erklingen Schlager aus längst vergangenen Zeiten und der Oldtimerbus lässt Erinnerungen an die eigene Kindheit wach werden, denn „Erinnern beugt Demenz vor“ – so auch das Motto der Veranstaltung.

Kostenloses Angebot

Das Café Zeitreise – ein Treffen für Demenz-Betroffene und Angehörige –  ist in verschiedensten Regionen Kärntens geplant. Es handelt sich dabei um ein kostenloses Angebot der Caritas. Im „Café Zeitreise“ treffen unter professioneller Begleitung Erkrankte und Angehörige aufeinander. Während die einen ihren Körper und Geist bei gemeinsamen Aktivitäten neu entdecken können, tauschen sich die anderen über Sorgen, Fragen und Ängste aus, bekommen Information und Hilfe.

„Meine Tochter sind Sie? Und wie heißen Sie?“

Demenz kann aus Angehörigen Fremde machen. Die Caritas hilft. Betroffenen und Angehörigen. Wenn auch du dich für die Angebote der Caritas Pflege interessierst, findest du hier alle Informationen: www.caritas-pflege.at

Kommentare laden