Zum Thema:

23.09.2018 - 11:02Versperrtes Trekking­bike ge­stohlen22.09.2018 - 19:04Playoff-Revan­che in Süd­tirol22.09.2018 - 18:48Außenbe­reich des Mahler­häuschens neu designt22.09.2018 - 18:36Kein Spiel unter freiem Himmel für den KAC
Wirtschaft - Klagenfurt
v.l.n.r.: Mobilitätsreferent Landesrat Ulrich Zafoschnig, Stadtrat Frank Frey, Albert Kreiner (Landesregierung), STW-Vorständin Sabrina Schütz-Oberländer, Wolfgang Hafner (Stadt Klagenfurt) und Walter Prutej (ProjektleiterSURAAA). © Dreier/KK

Neue Busse sollen CO2 sparen:

Mobilitäts-Masterplan für Klagenfurt

Klagenfurt – Die Firma Traffix hat gemeinsam mit Experten der Stadt und den Stadtwerken Klagenfurt einen neuen Gesamt-Mobilitätsplan mit dem Schwerpunkt ‚öffentlicher Personen- Nahverkehr` ausgearbeitet. Dieser wurde heute, Freitag im modernen E-Bus präsentiert.

 3 Minuten Lesezeit (399 Wörter)

„Ziel ist es, auf längere Sicht gesehen die wichtigsten Siedlungs- und Arbeitsgebiete mit fünf Hauptlinien, die im Zehn-Minuten-Takt verkehren sollen, zu verbinden. An den wichtigsten 16 Haltestellen werden Mobilitätsknotenpunkte mit nextbike- und eCarsharing-Angeboten entstehen“, erklärt Klagenfurter Bürgermeisterin Maria-Luise Mathiaschitz den neuen Mobilitäts-Masterplan im hochmodernen E-Bus der STW- Mobilität auf dem Klagenfurter Heiligengeistplatz.

STW-Busflotte wird runderneuert!

Der Kärntner Verkehrsreferent Landesrat Ulrich Zafoschnig meinte dazu: „Multimodaler Verkehr, die Nutzung verschiedenster Verkehrsmittel, beginnend beim Schienenverkehr bis hin zum Fahrrad, bringt viele Vorteile und wird künftig eine immer wichtigere Rolle für eine moderne Mobilität in Kärnten spielen. Es gibt viele innovative und vorteilhafte Alternativen zum Auto, die zur Dekarbonisierung beitragen und die Lebensqualität verbessern!“

Der Klagenfurter Umwelt-Stadtrat Frank Frey stellte erfreut fest, dass der „öffentliche Personenverkehr“ und das Thema „Umwelt“ in vielen Bereichen keinesfalls Gegensätze darstellen, sondern zur massiven Feinstaubreduzierung einer Stadt beitragen können. Frey gratulierte den Stadtwerken zum Jubiläum „70 Jahre STW-Busse“ und wünschte einen guten Start in eine möglichst saubere Zukunft.

STW-Vorständin Sabrina Schütz-Oberländer erklärte: “Bis zum Jahresende werden 21 Gelenksbusse erneuert und verstärken die 68 Fahrzeuge umfassende Busflotte der STW AG. Diese neuen Busse entsprechen den höchsten Abgasnormen und sparen jährlich 210 Tonnen CO2 ein.“

Gründung der Klagenfurt Mobil GmbH

Die STW-Vorständin kündigte zudem – gemeinsam mit der Stadt – die Gründung der Klagenfurt Mobil GmbH ab Oktober an. Mit dieser Maßnahme wolle man stärker für die Zukunft gerüstet sein. Zudem verwies Schütz-Oberländer auf das Pilotprojekt „neue STW-Kundenkarte mit erweiterter Mobilitätsfunktion“ – also gültig für verschiedene Mobilitäts-Partner, unter ihnen der Fahrradverleih nextbike, Lebensland Kärnten E-Tankstellen und die Mietautos Family of Power eCarsharing.

STW feiert 70 Jahre Jubiläum!

Seit 70 Jahren prägen die STW-Busse das Klagenfurter Stadtbild. Die Klagenfurter Bevölkerung ist herzlich eingeladen, dieses Jubiläum vom 17. bis 22. September 2018 mit den STW zu feiern!

Jubiläumsprogramm für 17. bis 22. September 2018

Wo? Heiligengeistplatz und Landhaushof Klagenfurt

  • 1+1 gratis Busticket, in den STW-Bussen und den Kärntner Linien
  • Tägliche Fahrten mit dem selbstfahrenden, autonomen Bus des Projektes SURAA: Montag bis Freitag (17. bis 21.09.) von 10.00 bis 17.00 Uhr und Samstag (22.09.) von 10.00 bis 13.00 Uhr vom Landhaushof über den Alten Platz und retour – die Fahrt ist kostenlos
  • Fahrzeugpräsentation „Vom Schnauzer bis zum Elektro-Bus“
  • Großes Gewinnspiel mit vielen attraktiven Preisen
Kommentare laden