Zum Thema:

12.10.2018 - 08:00Vulvodynie – die „unsichtbare“ Krankheit08.10.2018 - 07:57Villacher stach mehrfach auf Ex-Freundin ein28.09.2018 - 09:18Vernissage „Schlüssel­erlebnisse“16.09.2018 - 09:37Schwerer Sturz: Radfahrerin verlor Bewusstsein
Leute - Klagenfurt
© 5min.at

"Digitalisierung und Patientensicherheit"

Aktionstag am Klinikum

Klinikum Klagenfurt – Das Klinikum Klagenfurt lädt am Montag, den 17. September, zu einer Informationsveranstaltung. Thema: Digitalisierung und Patientensicherheit.

 1 Minuten Lesezeit (167 Wörter)

„Datensicherheit bedeutet Patientensicherheit“, fasst der Datenschutzbeauftragte der KABEG, Dr. Hannes Steinberger, zusammen. Im Krankenhausumfeld werden viele Daten erhoben, aufgezeichnet und archiviert. Dies ist für den Behandlungsprozess erforderlich und trägt somit zur Patientensicherheit bei. „Es ist für uns selbstverständlich, dass daher Datenschutz und der sichere Umgang mit Daten an obererster Stelle stehen“, so Steinberger. Die Mitarbeiter der KABEG sind bestrebt, Gefahren zu erkennen und zu reagieren, bevor ein Schaden entsteht. Steinberger: „Systeme sind mehrfach gesichert und die Mitarbeiter werden laufend entsprechend geschult.“

Aktionstag im Klinikum Klagenfurt

Anlässlich des Internationalen Patientensicherheitstages am 17. September veranstaltet das Klinikum Klagenfurt einen Aktionstag. Bei einer aufgestellten Intensiveinheit können die Besucher sehen, welche Daten erhoben werden und wie diese automatisch in die Patientenakte einfließen. Die ELGA-Ombudsstelle ist mit einem Informationsstand vertreten und beantwortet Fragen zum Thema ELGA und e-Medikation. Zusätzlich stehen zwei Vorträge zum Thema Datenschutz und Datensicherheit (9.30 Uhr und 10.30 Uhr) am Programm.

  • Wo: Klinikum Klagenfurt, Chirurgisch-Medizinisches- Zentrum (CMZ)
  • Wann: Montag, 17. September 2018, von 9 bis 12 Uhr
Schlagwörter:
Kommentare laden