Zum Thema:

18.10.2018 - 11:0113-jähriger Rad­fahrer stößt mit Frau zusammen14.10.2018 - 09:27PKW prallt gegen Baum: Baum bricht in zwei Hälften12.10.2018 - 16:09Kollision mit Micro­car: 17-Jährige ver­letzt12.10.2018 - 07:22PKW überschlägt sich: Insassen flüchten
UPDATE | Aktuell - Klagenfurt
Die Bergung des Verunfallten gestaltete sich durch die starke Deformierung des Wagens schwer. © OFM Sandra Träger, ÖA-Team Klagenfurt-Land

A2 war gesperrt:

Kleintransporter fuhr auf vollen Reisebus auf

Grafenstein – Heute Nachmittag war die A2-Südautobahn, kurz nach der Autobahnabfahrt Grafenstein, für rund zwei Stunden in Richtung Graz gesperrt. Grund dafür war ein Verkehrsunfall, in den ein Kleintransporter und ein voll besetzter Reisebus verwickelt waren.

 1 Minuten Lesezeit (190 Wörter) | Änderung am 16.09.2018 - 21:32

Der Fahrer eines Kleintransporters fuhr auf den voll besetzten Reisebus, gelenkt von einem 62-jährigen Mann aus Tschechien, auf der A2-Südautobahn in Richtung Wien/Graz auf. Der Buslenker hatte die Geschwindigkeit aufgrund einer baustellenbedingten Fahrbahnverengung verringert. Da der Fahrer im stark beschädigten Kleintransporter eingeklemmt war, wurden um 14:30 Uhr die Feuerwehren Poggersdorf, Grafenstein, Pischeldorf und Völkermarkt zu dem Einsatz alarmiert.

Die rund 40 Personen im Reisebus wurden nicht verletzt. - © Gerald Taferner

Im Kleintransporter befand sich ein Fahrer, ein 44-jähriger Mann aus Polen, der sich aufgrund des eingedrückten Motorraumes nicht mehr selbstständig aus dem Fahrzeug befreien konnte. Die Rettung der verunfallten Person wurde den Einsatzkräften durch die starke Deformation des Fahrzeuges ziemlich erschwert. Die eingesetzten Feuerwehren konnten in Zusammenarbeit mit dem Roten Kreuz die Person mittels hydraulischem Rettungsgerät aus dem Fahrzeug schneiden. Die verunfallte Person wurde mit dem Rettungshubschrauber Christophorus 11 ins UKH Klagenfurt gebracht. Die rund 40 Personen aus dem Reisebus blieben unverletzt. Die A2 blieb etwa zwei Stunden total gesperrt.

Im Einsatz standen:

FF Poggersdorf
FF Grafenstein
FF Völkermarkt
FF Pischeldorf

Kommentare laden