Zum Thema:

21.10.2018 - 15:48Bergnot am Klettersteig Lärchenturm14.10.2018 - 10:00„Österreich liest“ – und du?02.10.2018 - 14:03Wasser­leitung gebrochen: Straße über­schwemmt01.10.2018 - 15:01Polizei bestätigt 20. Drogentoten
Leute - Klagenfurt
© 5min.at

Geben und Nehmen

Ferlach hat jetzt eine Schenkbox

Ferlach – Kennt ihr das? Ihr habt Sachen zuhause rumliegen, die ihr eigentlich nicht mehr braucht, aber der Aufwand sie zu verkaufen lohnt sich eigentlich gar nicht. Wegschmeißen wollt ihr sie aber auch nicht. Verschenken wäre ideal. Aber wo? In Ferlach gibt es dafür seit heute eine passende Lösung.

 1 Minuten Lesezeit (129 Wörter)

Die Ferlacher Schenkbox – optisch alten Bienenhäuschen nachempfunden – wurde am heutigen Freitag um 13 Uhr am Sponheimer Platz eröffnet. Hier sollen Menschen zusammenkommen, um einander etwas zu geben.

Bringen und holen darf jeder

„Mit diesem Projekt arbeiten wir nicht nur gegen die Verschwendung und damit für unsere Umwelt und für die Schonung von Ressourcen, wir geben auch ‚alten, abgelegten und möglicherwiese unerwünschten‘ Dingen und Gegenständen wieder ihren Wert und die Wertschätzung zurück“, sagt Ferlachs „Innenstadtkümmerer“ Robert Poschschnig dazu. Jeder darf brauchbare Gegenstände, die nicht mehr benötigt werden, bringen. Jeder, der dafür Verwendung findet, darf diese kostenlos entnehmen. Nicht mehr gebrauchte Gegenstände müssen nicht weggeworfen werden und leisten Menschen gute Dienste.

Schlagwörter:
Kommentare laden