Zum Thema:

Aktuell - Villach
SYMBOLFOTO © 5min.at

Von einem Fischer gefunden

Ertrunken: Villacher stürzte in den Millstätter See

Millstätter Sees – Tragischer Vorfall am Millstätter See. Ein Mann aus Villach dürfte von einem Wanderweg, eine Böschung hinab, in den Millstätter See gestürzt sein. Er ist ertrunken. Fischer fanden ihn am Samstag.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (105 Wörter) | Änderung am 23.09.2018 - 18:16

Am 22. September 2018, gegen 13.30 Uhr, wurde von einem Fischer eine männliche Leiche im Süduferbereich des Millstätter Sees gefunden. Da die Identität vorerst nicht feststand, wurden von den Beamten der zuständigen Polizeiinspektion Feistritz an der Drau umfangreiche Erhebungen durchgeführt.

Mann war aus Villach

Diese ergaben am heutigen Nachmittag, dass es sich bei dem Toten um einen 51 Jahre alten Mann aus dem Bezirk Villach handelt. Es konnten keinerlei Hinweise auf Fremdverschulden ermittelt werden. Auf Grund der Spurenlage dürfte der Mann von einem Wanderweg, etwa 10 Meter über eine steile Böschung, in den See gestürzt und in der Folge ertrunken sein.

Schlagwörter:
Kommentare laden