Zum Thema:

21.10.2018 - 16:35Nach Vandalenakt: Schmierereien beseitigt20.10.2018 - 14:05F#ck Halloween, J*st Dance19.10.2018 - 17:21Das Theater in der Josefstadt kommt nach Villach19.10.2018 - 15:25Erste Ergebnis­se der Lärm­schutz-Fach­tagung
Leute - Villach
© Stadt Villach/Wernig

Am Freitag, 28. September

Erste Frauenmesse in Villach

Villach – Welche qualitativ hochwertigen Angebote es in Villach für Frauen in den Bereichen Arbeit, Gesundheit und Soziales gibt, erfährt man auf der ersten Villacher Frauenmesse am Freitag, den 28. September. Eintritt: Frei!

 1 Minuten Lesezeit (221 Wörter)

Alle wichtigen und relevanten Informationen für Frau an einem Platz zu präsentieren, war die Vorlage für die erste Villacher Frauenmesse, die jetzt am Freitag, 28. September, im Bambergsaal (Moritschstraße, Parkhotel) stattfindet. Sämtliche Aussteller – unter anderem von der Frauenberatung, dem Gesundheitszentrum, Gewaltschutzzentrum, der Volkshochschule, der Bildungsberatung, Fit2Work über Arge Sozial, dem Dachverband der Selbsthilfe Kärnten bis zum Mädchenzentrum Klagenfurt – stehen den Besucherinnen Rede und Antwort. Frauen aller Altersgruppen und in allen Lebenslagen können sich bei den Expertinnen und Experten informieren, Fragen in den Bereichen Arbeit, Gesundheit und Soziales werden beantwortet.

Angebot soll sichtbarer werden

Das Frauenbüro der Stadt Villach hat bereits im Vorjahr begonnen, gemeinsam mit dem Frauengesundheitszentrum Kärnten sämtliche Angebote und Strukturen für Frauen in Villach unter dem Gesichtspunkt „Gesund und glücklich“ zu evaluieren. Eine Erkenntnis daraus war, die qualitativ gesicherten Angebote, die es in Villlach für Frauen gibt, „sichtbarer“ zu machen. Daraus ist nun die Fachmesse für Frauen entstanden. „Wir haben ein wirklich breites gefächertes Angebot für Frauen in Villach und nutzen jetzt die Möglichkeit, dieses allen Bürgerinnen und Bürgern gesammelt vorzustellen“, freut sich Frauenreferentin Gerda Sandriesser auf den Termin. Der Eintritt zur Fachmesse ist frei.

1. Villacher Frauenmesse

  • Freitag, 28. September, 10 bis 15 Uhr
  • Bambergsaal, Moritschstraße 2
  • Eintritt: Frei!
Schlagwörter:
Kommentare laden