Zum Thema:

11.09.2018 - 09:09Zufrieden mit Turnier-Auftakt06.09.2018 - 08:41Ein Schuss und diese Harley gehört dir!30.07.2018 - 19:05Startschuss für Box-Lacrosse27.07.2017 - 17:49Erstes Villacher Tischfußballturnier 2017
Sport - Klagenfurt
© KAC Lacrosse

KAC Lacrosse gewinnt gleich zwei Mal:

Erfolgreicher Ausflug aufs „Feld“

Klagenfurt – Der KAC Lacrosse wagte einen Versuch aufs große Feld, zum Feldlacrosse. Der Versuch wurde zugleich erfolgreich abgeschlossen. KAC Lacrosse - diesmal unterstützt von Spielern von Lacrosse Olimpija, Laibach, - gewann in Zagreb beide Spiele.

 2 Minuten Lesezeit (240 Wörter)

Im ersten Spiel gewann KAC Lacrosse gegen das kroatische Nationalteam knapp mit 4:2. „Das Spiel war körperlich gesehen eine Herausforderung, die Kroaten haben uns nichts geschenkt“, so KAC Lacrosse-Obmann Oskar Polak. Die Kroaten waren zuletzt sogar WM-Teilnehmer. Das zweite Spiel gegen die Graz Gladiators ging klar mit 9:1 an KAC Lacrosse. „Die Grazer sind nach Rekordmeister Vienna Monarchs das zweitbeste Feldlacrosse Team in Österreich. Sie haben uns sicher unterschätzt“, glaubt Polak, der in beiden Spielen zwei Tore erzielte und acht Assists verbuchen konnte.

Herbstliche Turnierserie

„Um die spielfreie Zeit im Boxlacrosse zu überwinden, haben wir uns dazu entschlossen, Angebote für Feldlacrosse-Spiele anzunehmen“, erklärt Polak. Die bisher absolvierten Spiele sind Teil einer  Herbstserie, an der das kroatische Nationalteam, die Graz Gladiators und KAC Lacrosse – in Spielgemeinschaft mit Lacrosse Olimpija – teilnehmen. Die nächsten Turniertage werden am 6. Oktober 2018 in Laibach und am 21. Oktober in Graz ausgetragen.

Vergleich Boxlacrosse – Feldlacrosse

Im Vergleich zum Boxlacrosse, wo fünf Spieler und ein Tormann am Platz stehen, stehen sich beim Feldlacrosse – bei einer Größe ähnlich einem Fußballfeld – zehn Spieler am Platz gegenüber. Auch das Tor beim Feldlacrosse ist größer. Körperbetonter wird beim Boxlacrosse gespielt.

Trainingsmöglichkeit

Die KAC Lacrosse-Schnuppertrainings finden jeweils dienstags von 18 bis 20 Uhr, donnerstags  von 17.30 bis 19.30 Uhr und sonntags von 15.30 bis 17.30 Uhr statt.

Trainiert wird am Inlinehockeyplatz in Waidmannsdorf – in der Luegerstraße 26.

Schlagwörter:
Kommentare laden