Zum Thema:

14.12.2018 - 21:47Suchaktion am Dobratsch12.12.2018 - 20:43Polizist fuhr Pensionistin an10.12.2018 - 09:21Vorsicht: Glatteis sorgt für Unfälle07.12.2018 - 13:41„Plötzlich stand das Auto einfach so da!“
Leute - Villach & Klagenfurt
27 neue Aspirantinnen und Aspiranten haben die Grundausbildung zum Exekutivbediensteten begonnen.
27 neue Aspirantinnen und Aspiranten haben die Grundausbildung zum Exekutivbediensteten begonnen. © LPD Kärnten

Feierliche Angelobung:

Nachwuchs für Kärn­tens Polizei

Klagenfurt – Mit Samstag, den 1. September 2018, begann für 27 neue Aspirantinnen und Aspiranten die zweijährige Grundausbildung zum Exekutivbediensteten im Bildungszentrum Kärnten der Sicherheitsakademie.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (102 Wörter)

Die Aspirantinnen und Aspiranten werden in den kommenden 24 Monaten sowohl theoretische Abschnitte als auch Praxisphasen auf verschiedenen Polizeiinspektionen absolvieren.

„Ich gelobe!“

Landespolizeidirektorin Michaela Kohlweiß nahm im Beisein ihres Stellvertreters, Generalmajor Wolfgang Rauchegger, des Leiters der Personalabteilung, Oberst Hermann Kienzl, sowie der Leiterin des .SIAK/Bildungszentrum, Oberst Edith Kraus-Schlintl persönlich per Handschlag das Gelöbnis der zwölf Frauen und 15 Männern entgegen.

Unterstützung für die Kärntner Exekutive

Nach 21 Monaten werden die Kursteilnehmerinnen und Kursteilnehmer die kommissionelle Dienstprüfung ablegen. Dieser folgt eine dreimonatige Praxisphase, nach welcher sie als voll ausgebildete Polizisten die Kärntner Kollegen unterstützen werden.

Kommentare laden