Zum Thema:

30.04.2019 - 21:50„Guten Morgen Österreich“ – jetzt wird aus Feistritz geweckt!21.12.2018 - 12:09Hier bekommt auch ihr ein Friedenslicht20.12.2018 - 19:40Wenn der GIS Mann mehrmals klingelt …09.12.2018 - 15:12„Seherin“ wird zum Thema bei „Thema“
Leute - Klagenfurt
Hintergrund
© 5min.at

BÜRGERANWALT

Heute: Streit um Schranke bei Bürgeranwalt

Klagenfurt – Anrainer eines Unternehmens in Klagenfurt sind empört: Mit einem Schranken kann die Firma, wenn sie Ladetätigkeiten durchführt, eine Straße absperren lassen. Sie ist dann stundenlang unpassierbar, selbst für Fußgänger und Radfahrer. Volksanwältin Dr. Gertrude Brinek konfrontiert den Vizebürgermister von Klagenfurt und den Anwalt des Unternehmers mit ihrer Kritik. Heute um 17.30 Uhr in ORF2.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (89 Wörter) | Änderung am 29.09.2018 - 08.25 Uhr

Seit dem 15. Mai 2018 stehen zwei Schranken an der Hans-Sachs-Straße. Eine davon an der Ecke Villacher Straße, die andere an der Heinzgasse – dazwischen die private Firma Mediadent. Die Errichtung ärgerte die Anrainer sehr. Noch immer ist die Stimmung zwischen ihnen und Mediadent am Kochen. Nun wird der Fall am 29. September um 17.30 Uhr in ORF 2 von Peter Resetarits präsentiert in der Sendung „Bürgeranwalt“ behandelt.

Infos

„Bürgeranwalt“
Am 29. September um 17.30 Uhr in ORF 2

Nachlese:

Der Ärger mit der Schranke
Streit um Schranke geht weiter

Kommentare laden
ANZEIGE