Zum Thema:

23.10.2018 - 15:45Staus und Sperren in Villach23.10.2018 - 14:22Vollbremsung: 81-Jährige durch Bus geschleudert23.10.2018 - 07:45Am Donnerstag beginnen die Treffner Kultur­wochen22.10.2018 - 21:46100 Prozent für Albel
UPDATE | Aktuell - Villach
Vor Ort in der Bahnhofstraße © privat

Person festgenommen

Verfolgungs­jagd in der Bahnhofstraße

Villach – Großer Trubel kurz nach 14.30 Uhr in der Bahnofstraße. Mehrere Passanten berichteten uns von einer Verfolgungsjagd - zu Fuß - zwischen einer Apotheke und einem Hotel. Bei der Anhaltung eines PKWs flüchtete der Lenker des Fahrzeugs. Er wurde kurz darauf gefasst. Das bestätigte uns die Polizei. Update: Mittlerweile hat sich die Polizei umfassend zu dem Vorfall geäußert.

 1 Minuten Lesezeit (134 Wörter) | Änderung am 29.09.2018 - 19:05

Am 29. September, um 14.37 Uhr, führte die Polizei Lasermessungen in der Villacher Innenstadt durch. Dabei wurde in der 30er-Zone ein slowenischer Fahrzeuglenker mit 57 km/h gemessen. Die Anhalteversuche wurden vom Fahrzeuglenker jedoch missachtet – er flüchtete kurz entlang der Bahnhofstraße, ehe er aus dem Fahrzeug sprang und zu Fuß weiterlief. Der Mann versteckte sich in einem Innenhof, wo er von den Polizisten jedoch gefunden und vorläufig festgenommen wurde. Es stellte sich heraus, dass der 31-jährige Lenker keine gültige Lenkberechtigung hat, was er auch als Grund für seine Flucht angab. Als weitere Gründe gab er an, dass sein Reisepass seit einem Jahr abgelaufen war und er vor Fahrtantritt ein Bier getrunken hatte. Ein Alkotest ergab eine leichte Alkoholisierung. Er wurde wieder auf freien Fuß gesetzt und wird angezeigt.

Schlagwörter:
Kommentare laden