Zum Thema:

23.10.2018 - 15:45Staus und Sperren in Villach23.10.2018 - 14:22Vollbremsung: 81-Jährige durch Bus geschleudert23.10.2018 - 07:45Am Donnerstag beginnen die Treffner Kultur­wochen22.10.2018 - 21:46100 Prozent für Albel
Wirtschaft - Villach
Horst Ball - der Bratwurstkönig © 5min.at

Der Bratwurstkönig in der Draustadt - ein Ort für jedermann

Gegensätze ziehen sich an

Villach – „Wo, wenn nicht hier, treffen sich Eingeborene und Touristen, Genies und Wahnsinnige, Operngänger und Frauenmörder, Vorstadt-Teenies und alte Grantler?“, heißt es in einem Theaterstück von Franz Wittenbrink. Doch was ist das für ein Ort? Und gibt es ihn in jeder Stadt? Eines wissen wir genau, Villach hat ihn – wenn auch hoffentlich ohne Frauenmörder. Es ist: der Bratwurstkönig.

 5 Minuten Lesezeit (623 Wörter) | Änderung am 02.10.2018 - 10:20

Wittenbrinks Theaterstück „Eh wurscht“ spielt in Wien – zentraler Ort, der Würstelstand. Hier treffen Studenten auf Millionäre, Touristen auf Einheimische und Arm auf Reich. Ein Ort für jeden. Hier wird gemeinsam gelacht, geweint und natürlich gegessen und getrunken. Wir begeben uns in der Draustadt auf Spurensuche nach einem dieser selten gewordenen Plätze und treffen auf Horst Ball vom Bratwurstkönig.

Ein Ort für jedermann

Horst Ball führt den Bratwurstkönig mittlerweile im zwölften Jahr, drei Mitarbeiter hat er. „Die Würstlbude lebt von dem, der hinter der Theke steht“, sagt er uns. „Die Leute wollen halt auch ein bissl reden.“ Seelsorger oder ein offenes Ohr, nennen es manche. „Ich habe zum Großteil Stammgäste, die mehrmals die Woche vorbeischauen – und natürlich super lässige Mitarbeiter.“ Gerd im Nachtdienst, Annemarie und Mohammad im Tagdienst. „Und zwei bis drei Mal pro Woche bin ich selbst da“, sagt Ball. Ganz in der Nähe gehörte ihm auch das Goldene Lamm.

Der Bratwurstkönig an der Villacher Draubrücke – auch die Aussicht passt. - © 5min.at

Die Würstlbude an der Draulände hat Tradition. Der Standort existiert seit 70 Jahren, bevor Horst Ball übernahm, war die Bude stets in Familienhand. Er führt das fremde Erbe nun sozusagen in zweiter Generation fort. Eines blieb immer gleich, es ist ein Ort für alle gesellschaftlichen Schichten. „Vom Straßenkehrer bis zum Bürgermeister kommt jeder vorbei“, so Ball. „Täglich sind es 10, 15, 20 Nationen, die hier sind. Einfach aus der ganzen Welt. Es ist sehr interessant, wie viele verschiedene Leute man trifft.“ Die Würstlbude scheint wie ein Magnet zu wirken.

Mit Wehen beim Bratwurstkönig

Der Bratwurstkönig weiß aber auch besondere Geschichten zu erzählen: „Einmal war ein Pärchen da, als plötzlich die Wehen einsetzten. Es ging also vom Bratwurstkönig direkt ins Krankenhaus – und vom Krankenhaus direkt wieder zum Bratwurstkönig.“ Das war nämlich einer der ersten Wege der jungen Familie. „Das freut mich natürlich.“

Von 10 bis 2 Uhr nachts ist täglich geöffnet. Außer sonntags, da geht es von 12 bis 20 Uhr. Vor allem am Wochenende ist viel los, denn der Bratwurstkönig ist auch bei den Feierwütigen ein gern gesehener Zwischenstopp. Da geht es natürlich auch manchmal heiß her. „Aber meine Mitarbeiter sind tough und können schwierige Situation gleich im Keim ersticken.“

Eines darf natürlich nicht fehlen…

Jetzt haben wir so viel über das Drumherum gesprochen, dass wir fast das Wesentliche vergessen hätten. „Hier dreht sich alles um die Wurst“, sagt Ball. Und recht hat er. Bei der Bosna läuft einem das Wasser im Mund zusammen. Wer Bosna beim Bratwurstkönig bestellt, bekommt eigentlich was? „Das Bosna-Stangerl bekommen wir von der Bäckerei Berger angeliefert. Wir grillen es auf allen Seiten an, dann kommt nach Mayonnaise, Zwiebeln, natürlich die Bratwurst und eine selber gemachte Bosna-Sauce dazu.“ Rezept geheim. Die Wurst kommt von Ilgenfritz und wird nach speziellen Vorgaben des Bratwurstkönigs hergestellt. Aber auch Currywurst gibt es natürlich in der Würstlbude an der Draulände. Verdursten muss übrigens auch niemand. Es gibt Villacher Bier.

Knapp 50 ist Horst Ball jetzt. „Bevor ich 50 werde, wollte ich noch einmal was anderes machen.“ Was das ist? Der Waschpark in Treffen – wir haben vor kurzem berichtet. Passt nicht wirklich zum Bratwurstkönig? Mag sein, aber die Würstlbude zeigt doch genau eines: Gegensätze ziehen sich an.

GEWINNSPIEL

Hunger bekommen? Wir verlosen 1x für 10 Personen eine Bosna-Runde inkl. Getränk nach Wahl beim Bratwurstkönig! Einfach unseren Facebook-Beitrag liken und mindestens zwei Freunde markieren. Schon bist du im Lostopf 😉

Teilnahmebedingungen

Unter allen Kommentaren und Likes auf Facebook bis Freitag, 5. Oktober 2018, 12.00 Uhr, ermitteln wir den/die Gewinner/in. Verlost werden die oben angegebenen Preise. Die Ziehung erfolgt unter Ausschluss der Öffentlichkeit, der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Teilnahme ist kostenlos. Teilnahmeberechtigt sind natürliche Personen mit Wohnsitz Österreich, die das 18. Lebensjahr vollendet haben. Mitarbeiter der Firma Fivemedia GmbH und deren Angehörige sind von der Teilnahme ausgeschlossen. Der Gewinn kann nicht in bar abgelöst werden, muss vom Gewinner selbst wahrgenommen werden können und kann auch nicht auf andere Personen übertragen werden. Für die Richtigkeit der angegebenen Daten ist der Teilnehmer verantwortlich. Eine Teilnahme über Gewinnspielvereine oder automatisierte Dienste ist nicht gestattet. Manipulationen von Gewinnspielen (auch der bloße Versuch) wird zur Anzeige gebracht. Die Gewinner werden von der Fivemedia GmbH auf dem Post-Weg, per E-Mail oder telefonisch verständigt. Die durch den Teilnehmer bereitgestellten Daten werden für den Zeitraum der Durchführung des Gewinnspiels mittels einer Datenbank verarbeitet. Über das Gewinnspiel wird kein Schriftverkehr geführt. Der Teilnehmer erklärt sich ausdrücklich damit einverstanden, dass er für die von ihm im Zuge von Gewinnspielen hochgeladenen Daten die vollen Nutzungsrechte besitzt und dass an diesen Daten (z. B. Fotos) keine Rechte von Dritten bestehen. Der Teilnehmer ist damit einverstanden, dass er diese Daten der Firma Fivemedia GmbH zur weiteren, uneingeschränkten zeitlichen, örtlichen und medialen Verwendung (Website, Soziale Medien, Druckwerke, Multimedia, u.a.) zur Verfügung stellt – dies beinhaltet auch die Verwertung zu Werbezwecken. Aus allen diesen Einsätzen ergibt sich für den Teilnehmer kein Vergütungsanspruch. Weiters erklärt sich der Teilnehmer ausdrücklich damit einverstanden, dass im Zusammenhang mit der Veröffentlichung in Medien der Name des Teilnehmers genannt werden darf. Die jeweiligen Gewinner/Gewinnerinnen geben ihr Einverständnis, dass sie ohne jedweden Vergütungsanspruch in Form einer Gewinnspielauflösung inklusive Foto auf der 5 Minuten Facebook Page präsentiert werden.
Kommentare laden