Zum Thema:

05.06.2018 - 15:19Kinder machen Lind bunter13.06.2017 - 07:17Rauchmelder rettet Leben17.01.2017 - 14:40Hallenfußball für den guten Zweck!01.07.2016 - 10:58Perfekter Entwurf für die „NMS Lind“
Leute - Villach
Workshop in der Lindner Elternschule © Lindner Elternschule

Fünf Jahre Qualitätsarbeit

Volles Haus in der Lindner Elternschule

Lind ob Velden – Zahlreiche Eltern waren gekommen, um sich beim Fünf-Jahres-Jubiläum der Lindner Elternschule mit dem von Petra Lubei-Pöschl vorgetragenen Thema „Pubertät, eine Reise vom Kind zum Erwachsenen“ auseinanderzusetzen.

 1 Minuten Lesezeit (209 Wörter)

Fünf Jahre kontinuierliche Qualitätsarbeit wurde beim großen 5-jährigen Jubiläum der „Lindner Elternschule“ mit einer vollbesetzten Aula in der Volksschule Lind ob Velden bestätigt. Die zahlreich anwesenden Eltern waren gekommen, um sich mit dem Thema „Pubertät, eine Reise vom Kind zum Erwachsenen“ im Rahmen eines ausgezeichneten Vortrags der Elternbildnerin Petra Lubei-Pöschl auseinanderzusetzen. Es war bereits die 41. Veranstaltung der Initiative „Elternschule“, die von Schuldirektor Christian Zeichen vor fünf Jahren ins Leben gerufen wurde, und sich in Kürze erfolgreich zu einer unverzichtbaren Institution etabliert hat.

Wissen und Sicherheit im Umgang mit dem Kind

Einhergehend mit dem Grundgedanken, die Schule zum Begegnungszentrum für „Groß und Klein“ zu machen, versucht die Elternschule den Eltern im Rahmen von Kursen, Workshops, Fachvorträgen und moderiertem Erfahrungsaustausch Wissen und Sicherheit im Umgang mit ihrem Kind zu vermitteln. Als Teil vieler Aktivitäten im Dorf Lind ob Velden erfreut sich die „Bildung vor Ort“-Initiative mit zahlreichen ausgezeichneten Referenten (unter ihnen z.B. auch namhafte Persönlichkeiten wie Dr. Arnold Mettnitzer, Dr. Günther Löewit, Bernhard Ebenberger, Astrid Liebhauser, Margit Nemeth) nicht zuletzt durch die große Unterstützung der Gemeinde Velden, der Raika Velden und jetzt auch noch des katholischen Bildungswerkes seines großen Erfolges.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach
Schlagwörter:
Kommentare laden