Zum Thema:

18.10.2018 - 22:05Mediale Verwirrung um Lärm­schutz-Einladung18.10.2018 - 20:05Ein Auf­takt für die Gentle­men18.10.2018 - 19:29Unternehmer drücken die Schul­bank18.10.2018 - 19:00Verdis erstes Meister­werk in Villach
UPDATE | Aktuell - Villach
SYMBOLFOTO Vermutlich mit einem Messer, oder einem ähnlichen Gegenstand, stach der 33-Jährige mehrfach auf seine Ex-Freundin ein. © fotolia Ruediger Rau 23444806

Flüchtiger gefasst:

Villacher stach mehrfach auf Ex-Freundin ein

Liebenfels – Schreckliche Tat in Liebenfels: Ein 33-jähriger Villacher stach mehrfach auf seine 36-jährige Ex-Lebensgefährtin ein und flüchtete. Gegen Mitternacht konnte er am Villacher Hauptplatz gefasst werden.

 1 Minuten Lesezeit (203 Wörter) | Änderung am 09.10.2018 - 16:04

In den Abendstunden des gestrigen Sonntags, dem 7. Oktober, kam es in einer Wohnung in Liebenfels, Bezirk St. Veit an der Glan, zu der schrecklichen Beziehungstat. Der 33-jährige Villacher stach – nach einem Streit – mit einem Messer mehrfach auf seine ehemalige Lebensgefährtin ein. Die genauen Hintergründe sind noch nicht bekannt. Die 36-Jährige wurde mit schweren Verletzungen ins Klinikum Klagenfurt gebracht, wo sie intensivmedizinisch betreut wird. Der Täter ist im LKH Villach und wird dort von der Polizei bewacht.

In Villach geschnappt

Der Täter flüchtete, vermutlich mit seinem Wagen, vom Tatort. Nach einer groß angelegten Fahndung gelang es den Polizeibeamten, den flüchtigen 33-Jährigen gegen Mitternacht in der Villacher Innenstadt zu stellen und festzunehmen. Weitere Ermittlungen wegen werden vom Landeskriminalamt Kärnten durchgeführt. Ermittelt wird wegen versuchten Mordes.

Die 36-Jährige soll zwei Kinder haben, eines davon (acht Jahre alt) soll sich während der Attacke in der Wohnung befunden haben.

Verdächtiger zeigte sich teilweise geständig

Der festgenommene 33-jährige Verdächtige zeigte sich im Zuge der ersten Einvernahme als teilweise geständig, mit einem Messer auf das Opfer eingestochen zu haben. Nach Verhängung der Untersuchungshaft wurde der Mann in die Justizanstalt Klagenfurt eingeliefert.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach (77 Reaktionen)
Kommentare laden