Zum Thema:

23.10.2018 - 15:45Staus und Sperren in Villach23.10.2018 - 14:22Vollbremsung: 81-Jährige durch Bus geschleudert23.10.2018 - 07:45Am Donnerstag beginnen die Treffner Kultur­wochen22.10.2018 - 21:46100 Prozent für Albel
Politik - Villach
Event
Univ. Prof. Dr. Konrad Paul Liessmann kommt nach Villach © KK

Univ. Prof. Dr. Konrad Paul Liessmann spricht in der Draustadt

„Die kleine Unbildung“ im Bambergsaal

Villach – Bildung ist eines der zentralen Themen unserer Gesellschaft, denn ohne Bildung keine Weiterentwicklung des Wirtschaftsstandortes und keine Weiterentwicklung der Gesellschaft. Am kommenden Montag, 15. Oktober, spricht Univ. Prof. Dr. Konrad Paul Liessmann zu diesem Thema im Großen Bambergsaal.

 2 Minuten Lesezeit (302 Wörter) | Änderung am 09.10.2018 - 08:00

„Auch für Villach ist Bildung ein zentrales Thema, nicht nur aufgrund der Infineon-Investition, auch der Wirtschaftsstandort Villach braucht stetige bildungspolitische Weiterentwicklung“, findet Stadtrat Christian Pober (ÖVP). Er ergänzt: „Bildung muss noch mehr in den Fokus unserer Gesellschaft rücken, dessen sind wir uns auch im Gespräch mit anderen Fraktionen sicher! Daher sind wir besonders stolz, gemeinsam mit der Fraktion Bürgerliste Villach und dem fraktionsfreien Gemeinderat Richard Pfeiler einen Meilenstein in der Villacher Bildungsdiskussion setzen zu können!“

Am Montag, den 15. Oktober 2018, wurde daher Univ. Prof. Dr. Konrad Paul Liessmann zu einer Bildungsdiskussion in den Großen Bambergsaal eingeladen, so Pober. Der Eintritt ist frei, Beginn der Veranstaltung ist um 20 Uhr.

„Bildung fördern! Braindrain stoppen!“

„Bildung ist nicht rechts oder links, Bildung muss der Gesellschaft und den Kindern dienen! Dr. Liessmann ist eine anerkannte Koryphäe als Philosoph und hat sich auch in der Bildungsdiskussion in Österreich sehr verdient gemacht. Ich freue mich mit ihm einen Vortragenden gefunden zu haben, welcher auch in Villach die Diskussion auf ein neues Level heben wird! Denn der Grundsatz muss immer sein: Bildung fördern! Braindrain stoppen! Zukunft in der Region sichern!“, fasst es Pober für die Volkspartei als Hauptorganisator zusammen.

„Ausgezeichneter Philosoph und gebürtiger Villacher“

Richard Pfeiler als freier Gemeinderat ergänzt: „Liessmann – Wissenschaftler des Jahres 2006 – zählt neben Paul Watzlawick zu den größten Geistern die Villach je hervorgebracht hat. Sein Wissen, seinen Erfahrungsschatz in die aktuelle Stadtentwicklung einfließen zu lassen ist ein Gebot der Stunde.“

„Über Bildung wird im Moment viel gesprochen und philosophiert. Nun gibt es die Möglichkeit mit einem anerkannten Experten, ausgezeichneten Philosophen und gebürtigen Villacher das Thema Bildung zu durchleuchten“, freut sich Bernd Stechauner über den Vortrag.

Am kommenden Montag im Bambergsaal - © KK

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach (37 Reaktionen)
Kommentare laden