Zum Thema:

23.10.2018 - 15:45Staus und Sperren in Villach23.10.2018 - 14:22Vollbremsung: 81-Jährige durch Bus geschleudert23.10.2018 - 07:45Am Donnerstag beginnen die Treffner Kultur­wochen22.10.2018 - 21:46100 Prozent für Albel
Aktuell - Villach
© HFW Villach/KK

Schwerer Unfall gegen 3.20 Uhr

PKW überschlägt sich: Insassen flüchten

Villach-Perau – Gegen 3.20 Uhr kam ein 25-jähriger Villacher mit seinem PKW auf der Bruno-Kreisky-Straße von der Fahrbahn ab und prallte gegen eine Straßenlaterne - das Auto überschlug sich. Vier bis sechs weitere Personen sollen sich in dem Fahrzeug befunden haben, einige von ihnen flüchteten laut Angaben der Polizei. Das Rote Kreuz spricht von einem Schwerverletzten.

 1 Minuten Lesezeit (198 Wörter) | Änderung am 12.10.2018 - 07:47

„Beim Eintreffen unserer Kräfte konnte festgestellt werden, dass aus noch unbekannter Ursache ein PKW von der Fahrbahn abgekommen war, einen Laternenmast touchierte und sich daraufhin überschlagen hatte und seitlich zu liegen kam“, berichtet HBI Harald Geissler, Kommandant der Hauptfeuerwache Villach. Neben der HFW Villach stand auch die FF Perau im Einsatz. Ein Verletzter wurde vom Notarzt des Roten Kreuz versorgt, es waren keine Personen im Auto eingeklemmt.

Zeugen: Vier bis sechs Personen im Fahrzeug

Da am Anfang nicht genau klar war, wie viele Personen sich im PKW zum Zeitpunkt des Unfalles befanden, wurde mittels Taschenlampen und Wärmebildkameras das nahe gelegene Waldstück durchsucht. Laut Zeugenaussagen befanden sich im Fahrzeug ca. vier bis sechs Personen, von denen einige nach dem Unfall flüchteten. Eine Fahndung bzw. Suche nach weiteren Verletzten verlief negativ.

Im Auftrag der Polizei wurde der PKW von den Einsatzkräften der Feuerwehren auf die Räder gestellt und  mittels Kran auf den danebenliegenden Parkplatz gesichert abgestellt. Anschließend wurde das kontaminierte Ölbindemittel aufgenommen und die Fahrbahn gereinigt. Im Einsatz standen die oben erwähnten Feuerwehren mit insgesamt acht Fahrzeugen und rund 40 Mann sowie die Polizei und das Rote Kreuz.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach (72 Reaktionen)
Schlagwörter:
Kommentare laden