Zum Thema:

21.02.2019 - 19:03Spendenaktion zur Faschingszeit21.02.2019 - 18:28Der Radfahrer wollte ausweichen und stürzte21.02.2019 - 17:50„Matakustix“ mit Exklusiv-Konzert in Villach21.02.2019 - 14:47Villacher Innen­stadt: Parken wir am Wochen­ende bald gratis?
Politik - Villach
Event
© KK

Univ. Prof. Dr. Konrad Paul Liessmann sprach am Montag im Bambergsaal

„Die kleine Unbildung“ in der Draustadt

Villach – Bildung ist eines der zentralen Themen unserer Gesellschaft, denn ohne Bildung keine Weiterentwicklung des Wirtschaftsstandortes und keine Weiterentwicklung der Gesellschaft. Am gestrigen Montag trat Univ. Prof. Dr. Konrad Paul Liessmann zu diesem Thema im Großen Bambergsaal vor ein interessiertes Villacher Publikum.

 1 Minuten Lesezeit (129 Wörter)

Der Bambergsaal war am Montagabend bis auf den letzten Platz besetzt. „Auch für Villach ist Bildung ein zentrales Thema, nicht nur aufgrund der Infineon-Investition, auch der Wirtschaftsstandort Villach braucht stetige bildungspolitische Weiterentwicklung“, fand Stadtrat Christian Pober (ÖVP) im Vorfeld der Veranstaltung und ergänzte: „Bildung muss noch mehr in den Fokus unserer Gesellschaft rücken, dessen sind wir uns auch im Gespräch mit anderen Fraktionen sicher! Dr. Liessmann ist eine anerkannte Koryphäe als Philosoph und hat sich auch in der Bildungsdiskussion in Österreich sehr verdient gemacht. Der Grundsatz muss immer sein: Bildung fördern! Braindrain stoppen! Zukunft in der Region sichern!“

Die ÖVP Villach organisierte den Abend unter dem Motto „Bildung, Arbeit und Gesellschaft“ gemeinsam mit der Bürgerliste Villach und dem fraktionsfreien Gemeinderat Richard Pfeiler.

ÖVP-Veranstaltung 15. Oktober 2018

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach (6 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE