Zum Thema:

30.11.2018 - 11:18Görtschitztal Straße wird saniert30.11.2018 - 10:50Bekommt Villach ein neues Parkhaus?28.11.2018 - 12:46Pulverturm­straße bleibt länger gesperrt28.11.2018 - 09:15Mit der 60-Minuten-Karte den ganzen Tag fahren
Aktuell - Villach
© KK

Fertigstellung: 31. Oktober

Rosenbacher Straße wird saniert

St. Jakob i.R. – Rund 40 Baulose wurden in diesem Herbst auf den Kärntner Landesstraßen eröffnet. Im Rahmen der Straßenbauoffensive starten nun weitere Straßensanierungen - u. a. in St. Jakob im Rosental.

 1 Minuten Lesezeit (198 Wörter)

Wie Straßenbaureferent LR Martin Gruber heute, Dienstag, informiert, werden ab dieser Woche sechs Sanierungsmaßnahmen durchgeführt. Auch die Gemeinde St. Jakob im Rosental, konkret die L56 Rosenbacher Straße, ist betroffen. Allein in die aktuellen sechs Baulose werden vom Land Kärnten über zwei Millionen Euro investiert. In allen Fällen handelt es sich um dringend notwendige Fahrbahnsanierungen und Deckeninstandsetzungen, aufgrund von starken Einzelriss- sowie Netzrissbildungen, Verdrückungen im Asphalt, Schlaglöchern oder Materialausbrüchen.

Baustellen sollen im Herbst abgeschlossen werden

„Wir haben heuer um 40 Prozent mehr Straßenbaubudget zur Verfügung, der Aufholbedarf ist aber immer noch groß“, so der Straßenbaureferent. Über neun Millionen Euro wurden deshalb allein im Herbst 2018 auf Kärntens Landesstraßen verbaut. „Wir bemühen uns, so viele Baustellen wie möglich noch im Herbst abzuschließen, um die Verkehrssicherheit zu erhöhen“, so Gruber. Die genannten Baulose sollten planmäßig bis November 2018 fertiggestellt sein.

Sanierungen an der L56 Rosenbacher Straße

Bei der Ortsdurchfahrt in der Gemeinde St. Jakob im Rosental muss aufgrund starker Einzelriss- und Netzrissbildungen sowie Asphaltverdrückungen saniert werden. Fertigstellung: 31. Oktober 2018. Verkehrsführung: Totalsperre von km 0,20 – 0,70. Die Umleitung erfolgt kleinräumig über Gemeindestraßen. Gesamtkosten: 360.000 Euro.

Kommentare laden