Zum Thema:

25.10.2018 - 11:02Hoi’s Gustav holt Gold09.10.2018 - 07:56Auf Rekordjagd in New York City17.09.2018 - 17:06Ein starker Lauf10.09.2018 - 11:44Martin Hoi wieder auf Weltrekord­jagd
Leute - Klagenfurt
Marin Hoi schickt Gustav ins Rennen © KK

Alpen Adria Schau 2018

Kleintierschau: 2.000 Tiere erwartet

Klagenfurt – Kleintierzüchter aus Österreich, Deutschland, Slowenien und Italien begegnen vom 20. bis 22. Oktober bei der 8. Alpen Adria Schau einander, um die schönsten Tiere der Sparten Geflügel, Vögel, Kaninchen, Meerschweinchen und Tauben zu ermitteln. Insgesamt wurden 2.000 Tiere angemeldet. Auch der stärkste Mann Kärnten und begeisterter Geflügelzüchter Martin Hoi tritt mit seinen Höckergänsen an.

 2 Minuten Lesezeit (290 Wörter) | Änderung am 17.10.2018 - 13:52

In Kärnten sind ca. 410 Rassekleintierzüchter in acht Ortsvereinen organisiert. Die 8. Alpen Adria Schau in Klagenfurt dürfte für sie der diesjährige Höhepunkt sein. Bei der Kleintierschau für Geflügel, Kaninchen, Tauben, Meerschweinchen und Vögel wurden insgesamt 2.000 Tiere angemeldet.

Angemeldete Tiere

  • Geflügel: 750 Tiere
  • Kaninchen: 550 Tiere
  • Vögel: 360 Tiere
  • Tauben: 300 Tiere
  • Meerschweinchen: 40 Tiere

Wann & wo?

Veranstaltet wird die Alpen Adria Schau vom Landesverband der Rassekleintierzüchter in Kärnten. Erklärtes Ziel des Landesverbands ist es, „die Vielfalt der Kleintiere zu erhalten und die angeforderten Rassemerkmale zu verbessern.“ Auch soll der Öffentlichkeit der richtige Umgang mit dem Tier sowie deren artgerechte Haltung nahe gebracht werden. „In den betreuten Abteilungen Kaninchen, Meerschweinchen, Vögel, Geflügel und Tauben werden jährlich ca. 9.000 Kleintiere in mehr als 100 Rassen und Farbenschlägen gezüchtet. Zusätzlich sind etwa 50 Jungzüchter mit dabei. Ab dem 7. Lebensjahr dürfen sie ihre Tiere in einer eigenen Sparte ausstellen“, so der Landesverband.

Martin Hoi schickt Höckergänse ins Rennen

Martin Hoi ist nicht nur der stärkste Mann Kärntens, sondern auch ein begnadeter Geflügelzüchter.  Seit über 33 Jahren beschäftigt sich der Extremsportler mit der Kleintierzucht. Neben der Arterhaltung alter Geflügelrassen versucht sich Hoi seit zehn Jahren an der Zucht einer neuen Hühnerrasse.

Das Kraftpaket möchte nun bei der Kleintierschau mit seinen Höckergänsen ein Wörtchen mitreden. Der Höckerganter “Gustav“ soll ihm den Landesmeister 2018 und den Alpen-Adria-Sieger holen.

Martin Hoi mit Höckerganter Gustav und seiner Neuzüchtung, dem Mittelkärntner Nackthalshuhn, welches noch auf eine Rasseanerkennung warten muss. - © KK

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema: Direkt zum Beitrag auf 5min-Klagenfurt (15 Reaktionen)
Kommentare laden