Zum Thema:

22.01.2019 - 15:16Sanierung geglückt, 47 Arbeits­plätze gerettet19.01.2019 - 09:14Streit eskalierte: Bar­gast warf mit Gläsern09.01.2019 - 21:25Unbekannte Täter stahlen Schreck­schuss­pistole06.01.2019 - 12:16„Ein zweites Low at Snow wird es nicht geben“
Aktuell - Villach & Klagenfurt
SYMBOLFOTO © KK

Nachdem ein Mädchen ins LKH musste:

Wieder Kontrollen bei Maturaball

Velden – Gestern wurde eine Jugendliche mit Alkoholisierungsmerkmalen von der Rettung ins LKH-Villach gebracht. Darauf folgten Kontrollen im Rahmen eines Maturaball in Velden.

 1 Minuten Lesezeit (121 Wörter) | Änderung am 20.10.2018 - 13:30

Am 19. Oktober 2018 feierte ein Gymnasium aus Klagenfurt in Velden einen Maturaball. In einem Lokal wurden im Laufe der Veranstaltung Jugendschutzkontrollen durchgeführt, nachdem eine Jugendliche mit Alkoholisierungsmerkmalen von der Rettung ins LKH-Villach gebracht wurde. Es wurden zahlreiche Alkotests durchgeführt. Die dabei festgestellten Übertretungen nach dem Jugendschutz wurden den BH-Villach angezeigt und Organmandate wurden ausgestellt. Es gab 11 Anzeigen. Des Weiteren konnten von den Beamten im Nahbereich der Veranstaltung zahlreiche gebunkerte alkoholische Getränke, welche von den Jugendlichen zum sogenannten „Vorglühen“ verwendet wurden, sichergestellt werden.

Immer wieder Probleme

Erst Anfang des Jahres gab es, ebenfalls im Rahmen eines Maturaball, 28 Anzeigen. Die Betreiber versprachen, dass es stärkere Kontrollen geben würde. Probleme hätte es ebenfalls mit gebunkerten Getränken gegeben.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach (15 Reaktionen) Direkt zum Beitrag auf 5min-Klagenfurt (14 Reaktionen)
Schlagwörter:
Kommentare laden
ANZEIGE