Zum Thema:

14.11.2018 - 10:43Slowenischer Wirt­schafts­verband feiert Jubiläum04.11.2018 - 10:07Impulsreferat zum 100-jährigen Jubiläum16.10.2018 - 18:01Soldaten­kirche feiert 50-jähriges Jubiläum10.10.2018 - 17:01Ab ins KaLani: Ein paar Tische sind noch frei
Leute - Klagenfurt
© StadtPresse / Fritz‐Glinik

150-Jahre-Jubiläum

WI´MO erhält Klagen­furter Stadt­wappen

Klagenfurt – Früher unter dem Namen „Frauenberufschule“ bekannt, ist die WI´MO heute einer der modernsten, wirtschafts‐ und praxisnahesten Ausbildungsstätten in Kärnten. Die Schule wurde heute mit dem Klagenfurter Stadtwappen ausgezeichnet.

 3 Minuten Lesezeit (370 Wörter)

Anlässlich des Jubiläums lud die höhere Lehranstalt für Wirtschaft und Mode zu einem Festakt ein. Der Einladung war mit Bürgermeisterin Dr. Maria‐Luise Mathiaschitz auch der gesamte Stadtsenat sowie Vertreter aus der Landesregierung, der Landesschulinspektion und der Wirtschaftskammer gefolgt. „Eine Herzensangelegenheit“, wie es die Klagenfurter Stadtchefin beschrieben hat. Mitgebracht hat sie außerdem eine besondere Auszeichnung für die Schule.

Anlässlich der Feierlichkeiten und für die Verdienste und Leistungen im schulischen und wirtschaftlichen Bereich wurde der WI ́MO heute das Recht zur Führung des Klagenfurter Stadtwappens verliehen. „So wird die Verbundenheit der Schule mit der Stadt noch einmal mehr sichtbar“, erklärte die Bürgermeisterin.

Schule lebt von Tradition und jugendlicher Moderne

Der Weg vom Frauenverein zur heute international anerkannten Ausbildungsstätte war kein einfacher. Ausgangspunkt war das Jahr 1868, als man in der „Mädchen‐Arbeitsschule“ rund 40 junge Frauen unterrichtete. Heute besuchen fast 800 Schülerinnen und Schüler die höhere Lehranstalt für Wirtschaft und Mode. „Die große Tradition und die jugendliche Moderne und Frische machen diese besondere Mischung an der Schule aus“, so Bürgermeisterin Dr. Maria‐Luise Mathiaschitz. Direktor Mag. Hermann Wilhelmer, selbst seit über 40 Jahren an der Schule tätig, bedankte sich herzlich für die hohe Auszeichnung und betonte einmal mehr die gute Zusammenarbeit mit der Stadt zum heurigen 500 Jahr Jubiläum von Klagenfurt. Die Schule ist außerdem regelmäßiger Partner bei Projekten
im Bereich der Erinnerungskultur.

Weitere Auszeichnung für Klagenfurt 500-Projekt

Den Auszubildenden einen weiten Horizont geben, sie über den Tellerrand blicken zu lassen – etwas, dass dem Team der Pädagogen an der WI ́MO besonders wichtig ist! Daher gibt es so viele Auslandspraktika und Schüleraustausch‐Projekte mit den Ländern Frankreich, Italien und Spanien. Die WI´MO ist offiziell eine Botschafterschule der Europäischen Union. Ein weiterer Kooperationspartner ist seit 2017 die Alpen Adria Universität. „Die gelebte Vernetzung, der bereite Ausbildungsbereich, all das macht die WI ́MO zu etwas ganz Besonderem“, hielt auch Landeshauptmann‐Stellvertreterin Dr. Gabriele Schaunig‐Kandut fest.

Neben dem Klagenfurter Stadtwappen erhielt die WI ́MO auch eine Auszeichnung des Landesverbandes der Elternvereine an den Schulen Kärntens: „Die Schulpartnerschaftssonne 2018“ für das Kochbuch‐Projekt zum Klagenfurt 500‐Jubiläum.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema: Direkt zum Beitrag auf 5min-Klagenfurt (11 Reaktionen)
Schlagwörter:
Kommentare laden