Zum Thema:

10.11.2018 - 20:13Unbekannte Täter stahlen Bargeld und Schmuck30.10.2018 - 12:26Einbruch in Baucontainer27.10.2018 - 17:10Fahndung in Welzenegg war erfolgreich13.10.2018 - 10:46Mehrere Keller­abteile auf­gebrochen
Aktuell - Villach & Klagenfurt
SYMBOLFOTO © KK

Polizei vermutet gleiche Täter:

Klagenfurter Firma wird Opfer von Serieneinbrüchen

Lind ob Velden/Klagenfurt – Seit 23. Oktober 2018 fanden in der Gemeinde Lind ob Velden mehrere Einbruchsdiebstähle statt. Vermutungen liegen nahe, dass es sich bei den Tätern um immer die gleichen Personen handeln könnte.

 1 Minuten Lesezeit (171 Wörter) | Änderung am 25.10.2018 - 17:59

Bisher unbekannte Täter brachen in der Nacht vom 24. auf den 25. Oktober 2018 auf einem Baustellen-Lagerplatz unmittelbar an der Kärntner Straße (B 83) im Freilandgebiet von Lind ob Velden, unter massiver Gewaltanwendung insgesamt drei Baucontainer eines in Klagenfurt etablierten Bauunternehmens auf und durchsuchten diese. Sie stahlen dabei aus einem der drei Container zwei Betonrüttler.

Weiterer Einbruch in Nacht davor

Vermutlich dieselben unbekannten Täter brachen bereits in der Nacht zuvor, vom 23. auf den 24. Oktober 2018, auf einem anderen Baustellen-Lagerplatz in Lind ob Velden, ebenfalls diesem Bauunternehmen gehörend, unter massiver Gewaltanwendung, einen Baucontainer auf und stahlen aus diesem zwei Winkelschleifer der Marke BOSCH. Der bei diesen beiden Einbruchsdiebstählen entstandene Gesamtschaden beträgt mehrere Tausend Euro.

Tausende Euro Schaden

Des Weiteren haben vermutlich dieselben unbekannten Täter ebenfalls in der Nacht vom 23. auf den 24. Oktober 2018 auf einem weiteren in Lind ob Velden befindlichen Baustellen-Lagerplatz Zimmereiwerkzeug (vorwiegend Akkuwerkzeug), welches auf dem Gelände hinter Styroporplatten versteckt gelagert wurde, gestohlen. Der Gesamtschaden zum Nachteil eines Zimmereibetriebes aus Klagenfurt beträgt mehrere Tausend Euro.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach (2 Reaktionen) Direkt zum Beitrag auf 5min-Klagenfurt (9 Reaktionen)
Kommentare laden