Zum Thema:

16.11.2018 - 07:38Familie des Vermissten gibt nicht auf10.11.2018 - 21:06Villacher Alpe: Weiterhin Rätsel um Vermissten08.11.2018 - 13:38Abgängige Person: Suchaktion am Dobratsch05.11.2018 - 07:15Glückliche Wendung: Vermisste wieder zu Hause
Aktuell - Villach
Hundeführerin Alexandra Grunow mit der erfolgreichen Spürnase. © KK

Happy End:

Hundestaffel findet Abgängigen

Villach – Heute Nachmittag (25. Oktober 2018) forderte die Stadtpolizeileitstelle die Rettungshundestaffel des Samariterbundes für eine Suchaktion an. Abgängig war ein 89-jähriger Pensionist.

 1 Minuten Lesezeit (125 Wörter) | Änderung am 25.10.2018 - 19:54

Heute, Donnerstag, den 25. Oktober 2018 seit ca. 10.00 Uhr, war ein 89-jähriger, an starker Demenz erkrankter Mann aus einem Villacher Seniorenheim abgängig. Um die vermisste Person zu finden wurde die Hundestaffel des Samariterbund Kärnten zu Hilfe geholt.

Suchaktion mit Happy End

Die Bereitschaftsgruppe der Mantrail (Personenspürhunde) wurde aktiviert. Im Einsatz waren sieben  Einsatzhunden (davon 4 Personenspürhunde), fünf HundeführerInnen mit drei Mantrail EinsatzhelferInnen, die den Einsatzort koordiniert und intensiv abgegangen sind. Durch einen glückliche Fügung konnte der vermisste Mann um 15.30 Uhr von der Mantrail Hundeführerin Alexandra Grunow, noch während der Anfahrt zum Einsatzort, neben der Straße, in einer Wiese sitzend, aufgefunden werden. Zum Glück war der Mann unverletzt und konnte bestgelaunt ins Seniorenheim zurückgebracht werden.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach (107 Reaktionen)
Kommentare laden