Zum Thema:

Aktuell - Villach
(c) BI Martin Sticker
SYMBOLFOTO (c) BI Martin Sticker © BI Martin Sticker

Glosbrand gelöscht:

Hausbrand konnte verhindert werden

Fresach – Heute (27. Oktober) in der Früh wurde eine Frau durch starke Rauchentwicklung in ihrem Wohnhaus geweckt. Die Einsatzkräfte der Feuerwehren konnten Schlimmeres verhindern.

 1 Minuten Lesezeit (129 Wörter) | Änderung am 27.10.2018 - 19:54

Heute, Samstag 27. Oktober 2018, wurde eine 47-jährige Frau im Schlafzimmer ihres Wohnhauses in der Gemeinde Fresach wegen einer starken Rauchentwicklung im Haus geweckt. Die Frau verließ unverzüglich das Haus und konnte auf der vorbeiführenden Gemeindestraße eine Autolenkerin anhalten, die die Einsatzkräfte verständigte.

Einsatzkräfte verhinderten Hausbrand

IIm Einsatz waren die FF Ferndorf, die FF Fresach, die FF Mooswald, die FF Gschriet/Glanz, die FF Lansach und die FF Feistritz an der Drau mit insgesamt 90 Mann, die einen Glosbrand im Bereich des E-Herdes in der Küche rasch eindämmen konnten. Die genaue Brandursache und auch die Schadenshöhe stehen derzeit noch nicht fest.

Die Hausbewohnerin wurde von der Rettung mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung zur Untersuchung in das Krankenhaus Spittal an der Drau gebracht.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach (21 Reaktionen)
Schlagwörter:
Kommentare laden