Zum Thema:

16.11.2018 - 15:25Feistritzer bekommen Windeltonne16.11.2018 - 13:45Kärntner Messe: Ein Start und ein Abschied15.11.2018 - 18:46Dieser Mann lässt Frau Holle alt aus­sehen15.11.2018 - 15:59Neues Trainings­modell für Top-Para-Ski-Athleten
Leute - Villach & Klagenfurt
SYMBOLFOTO Bei der Aktion „Blue Circus“ lernen Kinder den sicheren Umgang mit dem kühlen Nass. © Pixabay

Schwimmsicherheits-Aktion

„Blue Circus“ wird 2019 fort­gesetzt

Kärnten – Immer wieder liest und hört man von zum Teil tragisch endenden Bade-Unfällen mit Kindern. Um die Kinder entsprechend vor den Gefahren, die Wasser für Nichtschwimmer birgt, aufzuklären und Grundzüge des Schwimmens beizubringen kooperiert das Land Kärnten mit der AUVA.

 1 Minuten Lesezeit (182 Wörter)

„1.442 Kindergartenkinder aus ganz Kärnten waren heuer bei der Schwimmsicherheits-Aktion ‚Blue Circus‘ dabei“, zieht Kärntens Bildungsreferent Landeshauptmann Peter Kaiser heute, Samstag, Bilanz. Noch immer würden viel zu viele Unfälle passieren und viel zu viele Kinder bei Bade-Unfällen zu Schaden kommen. „Manche Unfälle enden besonders tragisch, wie wir aus leidgeprüfter Erfahrung wissen“, erinnert Kaiser.

Kinder lernen sicher schwimmen

Daher sei es ihm auch wichtig, Eltern und Pädagogen dabei zu unterstützen, den Kindern frühzeitig kindgerecht und spielerisch den entsprechenden Umgang mit dem kühlen Nass näherzubringen, sie aufzuklären und ihnen grundlegende Schwimmübungen beizubringen. „Deswegen wollen wir diese wichtige Aktion auch 2019 fortsetzen“, so Kaiser. Die entsprechende Unterstützung in Höhe von 10.000 Euro habe er seitens des Landes der AUVA bereits zugesichert.

Derzeit werden Kindergärten über die Aktion informiert

Im Rahmen von „Blue Circus“ werden den Kindern unter anderem Schwimmregeln vermittelt und gezielte Schwimmbewegungen beigebracht. Derzeit werden die Kindergärten von der AUVA über die Aktion informiert. Die Kindergartenleitungen haben dann die Möglichkeit, sich direkt bei der AUVA zur Teilnahme anzumelden.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach (4 Reaktionen) Direkt zum Beitrag auf 5min-Klagenfurt (4 Reaktionen)
Kommentare laden